Reptilien

Kaimane verlassen den Aquazoo

+

DÜSSELDORF Die beiden Panzerechsen ziehen in die Reptilienauffangstation München.

Der Aquazoo hat sich entschieden, die zwei Kaimane abzugeben, da es zwischen den Tieren in den vergangenen Monaten immer wieder zu Spannungen kam. Auch wenn die Kaimane gemeinsam im Aquazoo aufwuchsen und viele Jahre lang eine sehr harmonische Gruppe bildeten, ist dieses Verhalten durchaus normal, sobald die Tiere die Geschlechtsreife erreichen. 

Das Gehege innerhalb der Tropenhalle des Aquazoo ist daher derart gestaltet, dass sich die Krokodilkaimane auf zwei Landflächen aus dem Weg gehen konnten. Trotzdem kam es Ende Juli zu einer unvorhersehbaren Auseinandersetzung zwischen den zwei Tieren, bei dem ein drittes Kaiman-Weibchen dazwischen geriet und so schwere Verletzungen erlitt, dass es eingeschläfert werden musste. Um weitere Auseinandersetzungen zwischen den beiden verbliebenen Kaimanen zu verhindern, wurden beide Tiere Anfang dieser Woche in die Reptilienauffangstation München umgesiedelt.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Langenfeld kauft Straßenlampen zurück

Langenfeld kauft Straßenlampen zurück

Post: Clees soll Konzept liefern

Post: Clees soll Konzept liefern

Springmann: Sohn verklagt Enkel

Springmann: Sohn verklagt Enkel

Drei Lehren aus dem Tag der E-Mobilität

Drei Lehren aus dem Tag der E-Mobilität

Wuppertal muss weiter sparen: „Die schwarze Null ist Pflicht“

Wuppertal muss weiter sparen: „Die schwarze Null ist Pflicht“

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren