Nachwuchs

Junior Uni erhält weitere Unterstützung für fünf Jahre

Annika Spathmann (Junior Uni), Maximilian Bode (Vorwerk Elektrowerke), Ariane Staab (Junior Uni), André Bovenkamp (Huehoco), Michael Schwunk (Geschäftsführung Arbeitgeberverband), Stefan Hellhake (Junior Uni) und Michael Vitz (Johann Vitz).
+
Annika Spathmann (Junior Uni), Maximilian Bode (Vorwerk Elektrowerke), Ariane Staab (Junior Uni), André Bovenkamp (Huehoco), Michael Schwunk (Geschäftsführung Arbeitgeberverband), Stefan Hellhake (Junior Uni) und Michael Vitz (Johann Vitz).

Wuppertal. Arbeitgeberverband der Metallindustrie von Wuppertal und Niederberg engagiert sich.

Der Arbeitgeberverband der Metallindustrie von Wuppertal und Niederberg e.V. wird weiterhin langfristig in einem erheblichen Umfang die Junior Uni in Wuppertal unterstützen. Der Vorstand des Arbeitgeberverbandes Wuppertal und Niederberg, vertreten durch Michael Vitz, Johann Vitz GmbH & Co. KG, André Bovenkamp, Huehoco GmbH, und Maximilian Bode, Vorwerk Elektrowerke GmbH & Co. KG, haben sich vor Ort die einzelnen Lehrgänge der Junior Uni angeschaut. Michael Vitz erklärte hierzu: „Es ist wichtig, dass wir gerade unseren Nachwuchs schon frühzeitig an naturwissenschaftliche Aufgabenstellungen heranführen.“ Nirgends könne das Feuer zum Forschen und Entwickeln besser geweckt werden, so der Vorsitzende des Verbandes.

Der Arbeitgeberverband von Wuppertal und Niederberg hat daher beschlossen, in einem erheblichen Umfang für weitere fünf Jahre die Junior-Uni am Standort in Wuppertal zu unterstützen. Da die Junior Uni eine Bergische Einrichtung weit über die Grenzen der Stadt hinaus ist, wurde nun vereinbart, auch eine Kooperation mit der Gemeinschaftslehrwerkstatt in Velbert einzugehen. „So soll gerade auch den Unternehmen in Niederberg mit Kooperationen ermöglicht werden, schon frühzeitig ihrem Nachwuchs das interessante Feld der Junior Uni vorzustellen“, heißt es in einer Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Frau aus Wermelskirchen wird Opfer von „Romance Scamming“
Frau aus Wermelskirchen wird Opfer von „Romance Scamming“
Frau aus Wermelskirchen wird Opfer von „Romance Scamming“
Jörg Heynkes lehnt Rücktritt ab
Jörg Heynkes lehnt Rücktritt ab
Jörg Heynkes lehnt Rücktritt ab
„Kriegserklärung an den Karneval“
„Kriegserklärung an den Karneval“
„Kriegserklärung an den Karneval“

Kommentare