Bergisches Land

Junge Liberale fordern mehr Schutz für Juden

WUPPERTAL Die Jungen Liberalen (Juli) mahnen mehr Schutz für jüdisches Leben und für die Ausübung jüdischen Glaubens in Wuppertal an.

Hintergrund sind Aussagen Leonid Goldbergs, Juden könnten im Bergischen Land ihre Kippa nicht gefahrlos öffentlich tragen und würden deshalb auf sie verzichten oder sie unter einer anderen Kopfbedeckung verstecken. „Das erinnert an dunkle Zeiten der deutschen Geschichte,“ monierte der stellvertretende Juli-Vorsitzende Robin Hölter: „Es reicht nicht, in Sonntagsreden zu sagen, wir würden mehr für die Sicherheit jüdischen Lebens tun, wenn sich in Wirklichkeit Juden hier vor Gewalt fürchten müssen.“ red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Wupper wird noch erlebbarer

Die Wupper wird noch erlebbarer

Kind von Wupperufer gerettet

Kind von Wupperufer gerettet

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Vohwinkeler Rekord-Flohmarkt ist abgesagt - Veranstalter vermisst Unterstützung

Vohwinkeler Rekord-Flohmarkt ist abgesagt - Veranstalter vermisst Unterstützung

Kult-Lokal „Mad Dog“ in Cronenberg schließt

Kult-Lokal „Mad Dog“ in Cronenberg schließt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren