Freizeit

Jugendliche richten Dirtbike-Strecke her

Johannes Grote (vorne) und Tim Schüz fuhren als Erste von der Startrampe der neuen Dirtbike-Bahn im Stadtwald. Foto: Dietrich Janicki
+
Johannes Grote (vorne) und Tim Schüz fuhren als Erste von der Startrampe der neuen Dirtbike-Bahn im Stadtwald.

In Mettmann helfen auch straffällig gewordene Jugendliche

Von Valeska von Dolega

Mettmann. Auf dem Fahrrad querfeldein und am liebsten durch ruppiges Gelände, mal über Hügel und dann durch muldenartige Vertiefungen – so lassen sich Prinzip und Spaß an und mit einer Dirtbike-Strecke erklären. Die Neandertalstadt verfügt über eine solche Strecke. Im Jahr 2013 wurde sie im Stadtwald eröffnet und weil sie ein wenig in Vergessenheit geraten war – die Natur hat sie sich zurückerobert – soll sie jetzt wieder in Schuss gebracht werden. Sven Spierling-Meine aus der Jugendförderung: „Wir haben bereits damit begonnen, Gestrüpp wegzuschneiden und den Boden frei zu machen.“

Diese Naturmaterialien sollen nun weiter genutzt werden, nämlich auch als Unterbau für neue Hügel. Die acht bis 16 jungen Leute, „das ist immer ganz unterschiedlich, wie die Leute Zeit haben“, die sich für die ersten Aufräum- und Aufhübschungsarbeiten eingefunden haben, haben auch überlegt, wie sich die derzeit etwas in die Jahre gekommene Querfeldeinbahn verändern, ausbauen und verbessern lässt. „Das wurde alles partizipatorisch entwickelt“, beschreibt Sven Spierling-Meine das Verfahren. „Im Vordergrund steht, die Bedürfnisse der Jugendlichen zu kennen und umzusetzen.“

Dabei wird die Jugendförderung durch die Jugendhilfe im Strafverfahren und den Verein Neue Wege, der sich um straffällig gewordene Kinder und Jugendliche kümmert, unterstützt. Diese Gruppe straffällig gewordene Teenager, die im Rahmen von Diversionen und Gerichtsbeschlüssen eine Arbeitsauflage erfüllen müssen, haben in der ersten Woche der Herbstferien die alte Radfahr-Bahn saniert und neue Streckenabschnitte, Kurven und Sprünge angelegt. Die Maßnahme ist umfangreich.

Für die straffällig gewordenen Jugendlichen dient das Projekt dazu, mit ihnen noch intensiver ins Gespräch zu kommen, Verhalten und Taten zu reflektieren und sich Handlungsalternativen klarer zu verdeutlichen. Für die anderen Teenager geht es neben der handwerklichen Arbeit und Instandsetzung auch darum, „tüfteln und experimentieren“ zu können. „Wir bieten im Stadtwald eine legal gebaute Strecke an, auf der sich Biker fahrtechnisch austoben und weiterentwickeln können“, beschreibt Sven Spierling-Meine einen Aspekt.

„Ein bis zwei Abschnitte werden wir hoffentlich fertigstellen.“

Sven Spierling-Meine von der Jugendförderung

„Außerdem ist es bekanntermaßen so, dass diejenigen, die eine solche Strecke hegen und pflegen auch zukünftig Interesse daran haben, sie in Schuss zu halten.“ Ebenso wie sich durch diese Art der Zusammenarbeit Beziehungen und Vertrauen aufbauen lassen, ein weiterer wichtiger Aspekt in der Arbeit der Jugendförderung. „Wir gehen davon aus, dass auch im kommenden Jahr noch viel getan werden muss.“ Nun soll zunächst geräumt und gesäubert werden, dann wird Holz für die Sicherheit der Unterkonstruktionen zukünftiger Hügel verbaut. Die Aufgaben sind „umfangreich und zeitintensiv. Ein bis zwei Abschnitte werden wir in diesem Jahr hoffentlich fertigstellen“, lautet eine erste Einschätzung.

Ort: Oberhalb der Minigolf-Anlage Richtung Regiobahn inmitten des Stadtwalds liegt Mettmanns Dirtbike-Strecke.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

3100 Lämpchen sorgen in Wuppertal für weihnachtlichen Glanz
3100 Lämpchen sorgen in Wuppertal für weihnachtlichen Glanz
3100 Lämpchen sorgen in Wuppertal für weihnachtlichen Glanz
Corona: Intensivpatienten sind meist ungeimpft
Corona: Intensivpatienten sind meist ungeimpft
Corona: Intensivpatienten sind meist ungeimpft
DHL: Neue Zustellbasis startet 2020
DHL: Neue Zustellbasis startet 2020
DHL: Neue Zustellbasis startet 2020
Stadtbücherei gibt Noten digital aus
Stadtbücherei gibt Noten digital aus
Stadtbücherei gibt Noten digital aus

Kommentare