Initiative präsentiert Alternative

Osterholz-Fällung

Wuppertal Die Bürgerinitiative Osterholz arbeitet im Moment an mehreren Alternativlösungen zu einer Baumfällung im Bereich der Kalkwerke Oetelshofen. Eine dieser Alternativlösungen sei das Verbringen von Abraum in die Grube Neandertal, so die Initiative. Einer der Pressesprecher der Bürgerinitiative, René Schuijlenburg, sagt: „Der Abraum der Kalkwerke Oetelshofen wird in der Grube Neandertal dringend gebraucht. Dort hat es im Mai 2014 einen größeren Felsrutsch gegeben und dieser Bereich ist dringend zu sichern. Die Firma Oetelshofen hat in 2014/2015 unseres Wissens auch schon Abraum an die Grube Neandertal geliefert. Dort wird aber noch viel mehr Abraum benötigt, in etwa die gleiche Menge, für welche die Firma Oetelshofen einen Teil des Osterholzer Waldes roden möchte.“

Die von Oetelshofen geplanten Rodungen im Osterholzer Wald seien also nicht nur schlecht für das Klima, den Hochwasserschutz und die Umwelt, sondern auch unnötig. Marjolein Schlüter, Pressesprecherin der Bürgerinitiative, sagt: „Sollte die Halde der Kalkwerke Oetelshofen auf Kosten vom Osterholz-Wald erweitert werden, fehlt dem Betreiber der Grube Neandertal das für die Böschungssicherung benötigte Material. Es ist ansonsten in einem Umkreis von zehn bis 40 Kilometer in den Mengen nicht verfügbar.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Großer Polizeieinsatz in Düsseldorf: Schusswaffe in Hotelzimmer gefunden
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Streit eskaliert: Fußgänger stößt Radfahrer um
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben

Kommentare