In Wuppertal gilt jetzt die 2G-Regel

Wuppertal Der Hauptausschuss der Stadt Wuppertal hat nun beschlossen, dass die 2G-Regel eingeführt wird. Die Allgemeinverfügung gilt seit dem gestrigen Freitag. Damit haben Ungeimpfte in bestimmten Bereichen keinen Zutritt mehr, nur noch Geimpfte und Genesene, ein negativer Coronatest reicht nicht mehr aus. Das bezieht sich beispielsweise auf städtische Gebäude und Veranstaltungen im Kultur- und Freizeitbereich wie die Stadthalle und auch das Stadion am Zoo.

Behördengänge bleiben weiter möglich. Die Stadt möchte Einzelfallentscheidungen über die Umsetzung treffen. Außerdem ruft sie private Veranstalter und Betreiber von Restaurants auf, die 2G-Regel ebenfalls umzusetzen. Geschäfte insbesondere des täglichen Bedarfs mit Lebensmitteln und Drogerieartikeln bleiben zugänglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

In diesem Haus spukt es zu Halloween
In diesem Haus spukt es zu Halloween
In diesem Haus spukt es zu Halloween
Erörterungstermin zum Ausbau der L 419: Anwohner wollen Aufschub erreichen
Erörterungstermin zum Ausbau der L 419: Anwohner wollen Aufschub erreichen
Erörterungstermin zum Ausbau der L 419: Anwohner wollen Aufschub erreichen
A 46-Arbeiten sollen im Sommer 2022 enden
A 46-Arbeiten sollen im Sommer 2022 enden
A 46-Arbeiten sollen im Sommer 2022 enden
Erörterungstermin zum Ausbau der L 419: Anwohner wollen Aufschub erreichen
Erörterungstermin zum Ausbau der L 419: Anwohner wollen Aufschub erreichen
Erörterungstermin zum Ausbau der L 419: Anwohner wollen Aufschub erreichen

Kommentare