Beratung

Hohe Nachfrage bei Donum Vitae

Isabel Hildebrandt von Donum Vitae berichtet von einem Anstieg der Beratungen. Foto: A. Fischer
+
Isabel Hildebrandt von Donum Vitae berichtet von einem Anstieg der Beratungen.

Neben der Beratung von Schwangeren klären die Mitarbeiterinnen über Verhütung, sexuell übertragbare Krankheiten und Entwicklungsstufen eines Neugeborenen auf.

Wuppertal. Die Schwangeren-Beratungsstelle Donum Vitae ist in größere Räume an die Wuppertaler Morianstraße umgezogen. Die Zahl der Beratungen steigt weiter an. Acht hauptamtliche Mitarbeiterinnen führten zuletzt 1640 Beratungsgespräche rund um Schwangerschaft und Geburt. Die Schwangerenkonfliktberatung bezüglich der Frage, ob die Schwangere das Kind austragen oder abtreiben möchte, macht rund die Hälfte aller Termine aus. In den anderen Fällen geht es um finanzielle Unterstützung sowie Hilfen für die erste Zeit mit Baby. Die finanzielle Not werde immer größer. Beratungen werden erschwert, weil Geschwisterkinder zu Hause bleiben müssen. „Unsere Themen sind für Kinderohren nicht geeignet.“ Beratungen per Video oder Telefon könnten persönliche Gespräche nicht ersetzen. Neben der Beratung von Schwangeren klären die Mitarbeiterinnen über Verhütung, sexuell übertragbare Krankheiten und Entwicklungsstufen eines Neugeborenen auf.

www.donumvitae-wuppertal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwebebahn geht Samstag in den Regelbetrieb
Schwebebahn geht Samstag in den Regelbetrieb
Schwebebahn geht Samstag in den Regelbetrieb
A 46 wird im Bereich Haan voll gesperrt
A 46 wird im Bereich Haan voll gesperrt
A 46 wird im Bereich Haan voll gesperrt
Lüntenbeck: Kritik an Bus-Streichungen
Lüntenbeck: Kritik an Bus-Streichungen
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare