Auseinandersetzung am Bahnhof

16-Jähriger bei Messerangriff in Hilden schwer verletzt

Am Dienstagabend ist am Hildener Bahnhof bei einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen ein 16-Jähriger schwer verletzt worden.
+
Am Dienstagabend ist am Hildener Bahnhof bei einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen ein 16-Jähriger schwer verletzt worden.

Zu dem Vorfall kam es am Dienstagabend. Es gibt einen Tatverdächtigen.

Hilden. Am Dienstagabend, 4. Januar, ist am Hildener Bahnhof bei einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen ein 16-Jähriger schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei mit.

Das war geschehen: Gegen 19.25 Uhr hatten sich acht Jugendliche im Bahnhof verabredet, weil zwei 16-Jährige dort einen Streit untereinander klären wollten. Nach dem Stand derzeitiger Erkenntnisse war eine der beiden Gruppen (vier Jugendliche) hierzu mit mindestens einer Schreckschusspistole sowie einem Messer zum Bahnhof gekommen, wo auf sie bereits auf die andere Gruppe (ebenfalls vier Jugendliche) wartete.

Als die Gruppen aufeinander trafen, verabredete man sich, den Streit außerhalb des Bahnhofs zu klären. Hierbei kam es dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dabei wurde ein 16-jähriger Hildener von einem anderen Jugendlichen mit einem Messer angegriffen und verletzt. Daraufhin flüchtete der Angreifer gemeinsam mit seinen Freunden, wobei laut Zeugen mehrfach Schüsse aus einer Schreckschusspistole abgegeben worden sein sollen.

Unterdessen alarmierten die Freunde des schwer verletzten Hildeners die Rettungskräfte. Der 16-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Die ebenfalls alarmierte Polizei konnte drei der namentlich bekannten Beschuldigten im Rahmen der Fahndung im Nahbereich antreffen, festnehmen und für die weiteren polizeilichen Maßnahmen zur Wache bringen.

Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass die beschuldigten Jugendlichen alle in Oberhausen wohnhaft sind. Gegen sie wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Derweil suchte die Polizei im Umfeld des Bahnhofs nach den Tatwaffen, wobei auch ein Spürhund der Polizei eingesetzt wurde. Bislang konnten die Waffen jedoch nicht aufgefunden werden. Die Ermittlungen dauern an.

In Leichlingen übersah ein 18-jähriger Autofahrer aus Solingen eine Fußgängerin.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zoo Wuppertal: Neue Eintrittspreise sorgen für Frust und Freude an der Kasse
Zoo Wuppertal: Neue Eintrittspreise sorgen für Frust und Freude an der Kasse
Zoo Wuppertal: Neue Eintrittspreise sorgen für Frust und Freude an der Kasse
Holiday on Ice kommt im Januar nach Düsseldorf
Holiday on Ice kommt im Januar nach Düsseldorf
Holiday on Ice kommt im Januar nach Düsseldorf
Käufer gibt Metro-Fläche zurück
Käufer gibt Metro-Fläche zurück
Käufer gibt Metro-Fläche zurück
Düsseldorfer Open-Air-Kino setzt auf mehr Komfort
Düsseldorfer Open-Air-Kino setzt auf mehr Komfort
Düsseldorfer Open-Air-Kino setzt auf mehr Komfort

Kommentare