Probleme zum Fahrplanwechsel

+
Die Bahnen fahren nach neuem Fahrplan. Archivfoto: Uli Preuss

Wuppertal. Seit gestern gilt der neue Fahrplan im Bahnverkehr – zum Start gab es einige Probleme. Der neue RE 49 konnte wegen eines Oberleitungsschadens ab Oberhausen nicht in Richtung Wesel fahren. Auf dem Streckenteil Richtung Wuppertal konnte der neue Zug fahren, doch es kam zu Verspätungen. Die S 9, die jetzt nur noch halbstündig fährt und bis Mai erst in Vohwinkel startet, hatte ebenfalls Probleme: Überlastete Gleise und Türstörungen führten zu Verspätungen. Die technischen Probleme seien Kinderkrankheiten der neuen grün-weißen Wagen, so die Sprecherin. Die gesamte S-Bahn-Flotte des VRR fahre seit gestern neue Wagen. Beim Unternehmen Keolis gibt es derzeit immer wieder Streiks, aber die Linie RE 13 im Raum Wuppertal war nach Angaben einer Sprecherin bisher nicht betroffen. Darüber hinaus habe eine Weichenstörung auf der Strecke zu Verspätungen geführt. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sie tauscht das Büro gegen die Backstube
Sie tauscht das Büro gegen die Backstube
Sperrung im Kreuz Wuppertal-Nord
Sperrung im Kreuz Wuppertal-Nord
Daten: CDU-Chef zeigt sich selbst an
Daten: CDU-Chef zeigt sich selbst an
Bergischer Weg zählt zu den Top-Wanderwegen
Bergischer Weg zählt zu den Top-Wanderwegen

Kommentare