Heute

Heute

Düsseldorf. Eine ungewöhnliche Begegnung hatten Teilnehmer eines Seminars in einem Hinterhof der ehemaligen Fachhochschule an der Georg-Glock-Straße mitten in Düsseldorf-Golzheim. In einer Raucherpause hatten sie einen Waschbären entdeckt. Der Sicherheitsdienst verständigte die Feuerwehr. Für die Einsatzkräfte sei es alles andere als einfach gewesen, den Waschbären einzufangen. Wie die Feuerwehr mitteilt, sei das Tier von der versuchten Rettung nicht begeistert gewesen und sei über eine Außentreppe bis in die dritte Etage geklettert. Dort sei es für den Waschbären nicht mehr weiter gegangen. Die Einsatzkräfte seien dem Tier gefolgt, das daraufhin versucht habe, sich in die zweite Etage herab zu hangeln. Dabei habe es gedroht, fünf Meter in die Tiefe zu stürzen. Die Feuerwehrleute hätten daraufhin einen Kescher ausgefahren, in den der Waschbär sich „nach kurzer Überlegung“ unter dem Applaus von Zuschauern habe fallen lassen. Anschließend sei das Tier in eine Transportbox gesetzt worden. Der Waschbär sei nach erster Einschätzung der Feuerwehr unverletzt gewesen. Er wurde zur Tierklinik Münsterstraße gebracht. Der Einsatz dauerte rund 90 Minuten. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bus brennt komplett aus in Remscheid
Bus brennt komplett aus in Remscheid
Polizei Wuppertal erschießt Mann, der mit Hammer randaliert
Polizei Wuppertal erschießt Mann, der mit Hammer randaliert
Adventsrätsel: Heute ist ein Begriff für historische Gebäude gesucht
Adventsrätsel: Heute ist ein Begriff für historische Gebäude gesucht
Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW wieder angestiegen
Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW wieder angestiegen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren