Beyenburg: Neue Ideen für Fischzuchtanlage

Fischaufzucht ist für die Angler wichtig – so können sie den Bestand pflegen. Archivfoto: up
+
Fischaufzucht ist für die Angler wichtig – so können sie den Bestand pflegen. Archivfoto: up

Wuppertal. Die Fischereigenossenschaft Mittlere Wupper prüft derzeit alternative Vorschläge für die geplante Fischaufzuchtanlage. Ein zunächst angedachter Standort bei Beyenburg war im Juli nach Bürgerprotesten zurückgezogen worden. Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke hatte daraufhin eine Arbeitsgruppe um neue Standortvorschläge gebeten. Darin wurden jetzt mehrere Alternativstandorte vorgeschlagen. Die Fischereigenossenschaft werde diese Vorschläge nun prüfen, sagte OB Mucke. „Sobald wir dazu eine Rückmeldung erhalten haben, werden weitere Gespräche geführt.“ red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neun Wuppertaler sind infiziert
Neun Wuppertaler sind infiziert
Schwebebahn steht bis Sommer 2021 an Werktagen still
Schwebebahn steht bis Sommer 2021 an Werktagen still
Wuppertal bekommt für 17 Tage einen Freizeitpark am Stadion am Zoo
Wuppertal bekommt für 17 Tage einen Freizeitpark am Stadion am Zoo
Corona-Fälle in Düsseldorfer Altenheim - Bewohner und Mitarbeiter in Quarantäne
Corona-Fälle in Düsseldorfer Altenheim - Bewohner und Mitarbeiter in Quarantäne

Kommentare