Heute

Die ersten Abrissarbeiten haben begonnen. Foto: Stefan Fries
+
Die ersten Abrissarbeiten haben begonnen. Foto: Stefan Fries

Heute

Wuppertal. Jetzt geht es endlich los: Mit etwas Verzögerung haben am Montag die Abrissarbeiten des Nebengebäudes an der reformierten Kirche in Cronenberg begonnen. Das „Häuschen“ stand der Entwicklung des Vorplatzes im Wege. Der Cronenberger Heimat- und Bürgerverein ist dabei, den Platz zu einem zentralen Ort für Veranstaltungen wie Weihnachtmarkt, Konzerte oder Tauschbörsen auszubauen. Für dieses Vorhaben wurden dem Verein Fördergelder des Landes bewilligt. Bei der Gestaltung wird auch die reformierte Kirche eine größere Rolle spielen, da die Gelder aus einem Topf für Heimatförderung stammen. Das Gotteshaus soll mit einer speziellen Beleuchtung in Szene gesetzt werden. neuk

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wuppertaler Kitchen-Beach wird bei Besuchern gut angenommen
Wuppertaler Kitchen-Beach wird bei Besuchern gut angenommen
Wuppertaler Kitchen-Beach wird bei Besuchern gut angenommen
Wuppertaler Kitchen-Beach wird bei Besuchern gut angenommen
Naturprojekt mitten in Ratingen
Naturprojekt mitten in Ratingen
Eine Kathedrale, die es eigentlich gar nicht gibt
Eine Kathedrale, die es eigentlich gar nicht gibt

Kommentare