Heute

+
Die Begegnungsstätte Alte Synagoge Foto: Stefan Fries

Heute

Wuppertal. Das neue Veranstaltungsprogramm der Begegnungsstätte Alte Synagoge für die zweite Jahreshälfte 2019 liegt vor. Das Programm beginnt am Sonntag, 1. September, in Ronsdorf mit der Einweihung eines neuen Denkmals, das den erschossenen Wehrmachtsdeserteuren gewidmet ist. Am 10. September spricht Rabbiner Jehoschua Ahrens über einen außergewöhnlich Text des Religionsphilosophen Gerschom Scholem. Dazu spielt Philipp Limberger Kompositionen auf der Solo-Posaune. Das beliebte Apfelfest findet am Sonntag, 15. September, ab 17 Uhr im Garten der Begegnungsstätte statt. Im November wird die Dauerausstellung der Begegnungsstätte mit einigen Neuigkeiten an zwei Sonntagen, 3. und 10. November, vorgestellt. red

www.alte-synagoge.wuppertal.de

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Langenfeld kauft Straßenlampen zurück

Langenfeld kauft Straßenlampen zurück

Post: Clees soll Konzept liefern

Post: Clees soll Konzept liefern

Springmann: Sohn verklagt Enkel

Springmann: Sohn verklagt Enkel

Drei Lehren aus dem Tag der E-Mobilität

Drei Lehren aus dem Tag der E-Mobilität

Wuppertal muss weiter sparen: „Die schwarze Null ist Pflicht“

Wuppertal muss weiter sparen: „Die schwarze Null ist Pflicht“

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren