Rotorblätter statt Muskelpower

Helikopter blasen Dächer von Schnee frei

Ein Helikopter befreit das Dach einer Industrieanlage allein mit Windkraft von Schneemassen. Foto: Ross Tejero/Vendana GmbH
+
Ein Helikopter befreit das Dach einer Industrieanlage allein mit Windkraft von Schneemassen.

Die Wuppertaler Firma Vendana vermittelt besondere Räumfahrzeuge.

Von Martin Lindner

Wuppertal. Rotorblätter statt Muskelpower, Windkraft statt Schneeschaufeln. Wenn riesige Dachflächen von Schneemassen schnell und effektiv befreit werden sollen, rufen Kunden in Wuppertal an. Die Vendana GmbH vermittelt nämlich Helikopter, die die teilweise tonnenschwere Schneelast von den Dächern pustet. Rund 3000 Quadratmeter Fläche und mehr können pro Stunde von den Rotorflugzeugen geräumt werden. „Das hängt von der Beschaffenheit des Dachs ab, also ob es komplett flach ist oder zusätzliche Winkel und Aufbauten hat, und ob der Schnee eher pulvrig oder schon angefroren ist“, sagte Bernd Leiendecker, Marketing Manager bei Vendana.

Einsatz aus luftiger Höhe dient auch der Sicherheit

Der Schnee wird durch die Abwinde des Rotors aufgewirbelt und vom Dach geblasen. Oft sei der Einsatz des Helikopters auch noch eine Frage der Sicherheit. „So müssen keine Menschen ein eventuell einsturzgefährdetes Dach betreten“, erklärte Leiendecker – der Helikopter erledige die Arbeit sicher von der Luft aus.

In der vergangenen Woche schraubten sich die Helikopter für Kunden der Vendana GmbH noch 15 Mal in die Höhe, um verschneite Hallendächer, überwiegend in Industriegebieten, sowie Dächer von Supermärkten von der weißen Last zu befreien. Die meisten Einsätze werden in Ostwestfalen geflogen, wie in Oelde oder Herford, aber auch in anderen Bundesländern wie der Lutherstadt Eisleben in Sachsen-Anhalt wird der luftige Schneedienst von Wuppertal aus organisiert.

Eine Flugstunde mit einem Helikopter kostet je nach Modell und Größe zwischen 2000 bis 3500 Euro, dazu kommen noch die Kosten für den An- und Abflug.

In der aktuellen Woche fliegen die Helikopter aufgrund des einsetzenden Tauwetters keine Schneediensteinsätze mehr. „Wenn der Schnee erst einmal feucht und matschig ist, kann ein Hubschrauber nicht mehr helfen. Außerdem war für potenzielle Kunden absehbar, dass der Schnee bald von allein verschwindet“, so der Marketing Manager.

Die Vendana GmbH ist ein sogenannter Aviation Broker. Das bedeutet, dass das Unternehmen die Leistung organisiert und die Helikopter über Partnerunternehmen bereitstellt. „Dadurch können wir deutschlandweit auf viele Helikopter zugreifen. Wir besitzen aber selbst keinen der Hubschrauber“, informierte Leiendecker.

Kunden mieten Helikopter auch für Hochzeiten

Schon vor circa zehn Jahren habe das Unternehmen solche Flüge durchgeführt. „In den meisten Wintern besteht allerdings keine Nachfrage, weil nicht genug Schnee liegt“, so Leiendecker. Den Rest der Zeit werden mit den Helikoptern Transporte von Personen durchgeführt, überdies kämen sie bei eiliger Fracht und manchmal auch bei Veranstaltungen, wie zum Beispiel Hochzeiten oder bei Dreharbeiten zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Aralandia: Zoo öffnet Freifluganlage
Aralandia: Zoo öffnet Freifluganlage
Aralandia: Zoo öffnet Freifluganlage
Diebesgut aus 1000 Kellereinbrüchen
Diebesgut aus 1000 Kellereinbrüchen
Diebesgut aus 1000 Kellereinbrüchen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare