Heimatwinter hat in Düsseldorf begonnen

Die Buden öffnen zum Heimatwinter. Foto: Andreas Endermann
+
Die Buden öffnen zum Heimatwinter. Foto: Andreas Endermann

Düsseldorf -ale- Nach der Absage des Düsseldorfer Weihnachtsmarktes sind zumindest einige seiner Buden geöffnet. Bereits in den vergangenen Monaten durften die Schausteller unter dem Motto „Heimatsommer“ Stände in der Innenstadt platzieren. Das wird nun an etwas weniger Stellen, dort aber mit mehr Buden fortgesetzt: am Marktplatz, Heine-Platz, Kö-Bogen, zweimal Schadowstraße und Schadowplatz. Es darf kein Alkohol verkauft werden, der Verzehr von Speisen im Umkreis von 50 Metern ist nicht gestattet. Öffnen dürfen die Stände von 11 bis 21 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das Bergische Land ist eine Hochburg der Clans
Das Bergische Land ist eine Hochburg der Clans
Das Bergische Land ist eine Hochburg der Clans
Unfallflucht: 14 500 Euro Sachschaden - Polizei sucht Zeugen
Unfallflucht: 14 500 Euro Sachschaden - Polizei sucht Zeugen
Unfallflucht: 14 500 Euro Sachschaden - Polizei sucht Zeugen
Entdeckungstouren entlang der Trasse
Entdeckungstouren entlang der Trasse
Entdeckungstouren entlang der Trasse
Auf der Spur der „verlassenen Orte“ in Wuppertal
Auf der Spur der „verlassenen Orte“ in Wuppertal
Auf der Spur der „verlassenen Orte“ in Wuppertal

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare