Umweltverschmutzung

Männer entsorgen Altöl in Gruitener Bach

+

HAAN Am späten Samstagnachmittag gegen 17 Uhr ist ein Passant in Haan Zeuge einer Straftat geworden.

Laut Polizei beobachtete er vier Personen, die an einem nicht öffentlichen Versorgungsweg im Bereich Obgruiten offensichtlich einen Ölwechsel an einem grünen Kipplastwagen mit Wuppertaler Kennzeichen durchführten. Als der Zeuge sich dies näher anschauen wollte, sah er die vier Personen mit dem Kipplaster und einem weißen Kleinlastwagen mit Solinger Kennzeichen davonfahren. Am Tatort entdeckte der Zeuge Ölspuren im Erdreich. Den größten Teil des Altöls hatten die Unbekannten aber in einem Speisfass gesammelt und das dann samt  Inhalt in einen örtlichen Quellbach geworfen, der in die „Kleine Düssel“ mündet.

Der Zeuge alarmierte sofort Feuerwehr und Polizei. Die Feuerwehr führte umgehend alle Maßnahmen durch, um eine weitere Umweltgefährdung zu verhindern, das Altöl aufzunehmen sowie das Erdreich und den Bachlauf zu reinigen. Zudem wurde das zuständige Umweltamt des Kreises Mettmann eingeschaltet.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Gewässerverunreinigung und umweltgefährdender Altölentsorgung ein. Ermittlungen zu den abgelesenen Kennzeichen an beiden Täterfahrzeugen führten die Polizei zu einer Wuppertaler Anschrift, an der von der Wuppertaler Polizei auch vier Tatverdächtige angetroffen werden konnten. Die Ermittlungen dauern noch weiter an. red

Hier gibt es weitere Blaulicht-Meldungen aus Solingen und Umgebung.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Autofahrer durch herabfallenden Ast schwer verletzt
Autofahrer durch herabfallenden Ast schwer verletzt
Rekordherbst am Flughafen: Ist Flugscham ein Thema?
Rekordherbst am Flughafen: Ist Flugscham ein Thema?
Schwebebahn stand am Morgen 90 Minuten still
Schwebebahn stand am Morgen 90 Minuten still
Kohlenmonoxid in Wuppertal ausgetreten - Drei Menschen im Krankenhaus
Kohlenmonoxid in Wuppertal ausgetreten - Drei Menschen im Krankenhaus

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren