Ermittlungen

Großrazzia bei Autoverwerter in Wuppertal: Fünf Männer festgenommen

Der Polizeieinsatz an der Siegesstraße läuft aktuell noch.
+
Der Polizeieinsatz an der Siegesstraße läuft aktuell noch.

Es geht um den Vorwurf schwerwiegender Umweltstraftaten: Kühlschränke sollen illegal in Containern nach Afrika verschifft worden sein.

Von Daniel Neukirchen

Wuppertal. Die Polizei hat am Mittwochmorgen das Gelände der Firma „Africar“ an der Siegestraße in Wuppertal durchsucht. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, geht es um den Vorwurf größerer „Umweltstraftaten“. Während des Zugriffs wurde der Bahnverkehr zwischen 9 und 9.20 Uhr vorsichtshalber eingestellt, weil das Unternehmen direkt an den Bahngleisen angesiedelt ist und unter Umständen Fluchtgefahr über die Bahngleise bestehen könnte.

Der Verdacht, dass das Unternehmen illegal Abfälle entsorgt und verschifft, ergab sich am 28. April 2022. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft soll im Hafen von Antwerpen ein zur Verschiffung nach Kamerun bestimmter Container durch die dortigen Behörden kontrolliert worden sein. Da sich in dem Container defekte Elektrogeräte, unter anderem auch Kühlgeräte mit FCKW-haltigem Kühlmittel befanden, begannen die Ermittlungen.

Der Hintergrund: Es gibt Unternehmen die Kühlschränke, deren fachgerechte Entsorgung seriös Geld kosten würde, zu Dumpingpreisen nach Afrika verkauft werden.

In der Folge wurden am Mittwochmorgen das Gelände an der Siegesstraße und der Wohnsitz des Geschäftsführers aus Wuppertal durchsucht. Gegen 14 Uhr war der Einsatz abgeschlossen.

Auf dem Firmengelände konnten die Beamten bereits zahlreiche Abfälle in Containern finden, was den weiteren Tatverdacht eines unerlaubten Betreibens einer Anlage begründen könnte. Zudem sicherte die Polizei mehrere Datenträger. „Ein gelungener Einsatz“, resümierte Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert.

Nach Informationen der Redaktion soll der Betrieb bereits vor Kurzem von der Stadt Wuppertal geschlossen worden sein. Eine Antwort der Verwaltung dazu steht noch aus.

Wie Baumert mitteilte, wurden fünf Männer auf dem Gelände festgenommen. Sie haben versucht, vor dem Zugriff durch die Polizei zu fliehen.

In Solingen wurde am Mittwochmittag eine Tankstelle ausgeraubt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

S 68 fällt einen Monat aus - Diese Halte sind betroffen
S 68 fällt einen Monat aus - Diese Halte sind betroffen
S 68 fällt einen Monat aus - Diese Halte sind betroffen
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Schwebebahn: Sanierung schränkt Zugang ein
Schwebebahn: Sanierung schränkt Zugang ein
Schwebebahn: Sanierung schränkt Zugang ein

Kommentare