Einsatz

Frau stirbt bei Brand in Mehrfamilienhaus

+

WUPPERTAL Bei einem Brand in einem Wuppertaler Wohnhaus ist in der Nacht zu Dienstag eine Frau verstorben. 

Am späten Montagabend ist es in Wuppertal-Ronsdorf zu einem folgenschweren Brand gekommen. Eine Frau starb dabei. Das Mehrfamilienhaus ist unbewohnbar. Der Gehweg vor dem Haus ist immer noch abgesperrt, heruntergefallene Dachziegel zeugen vom Einsatz in der Nacht. Auch der Brandgeruch lag am Dienstagmorgen immer noch in der Luft.

Wie die Feuerwehr mitteilt, war sie gegen 22.41 Uhr zur Elias-Eller-Straße alarmiert worden. Dort war in der Dachgeschosswohnung eines Fachwerkhauses ein Feuer ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, habe das Dach des Hauses und die Wohnung bereits „lichterloh gebrannt“, teilte die Polizei mit. Zwei Bewohner hatten sich rechtzeitig aus dem Gebäude retten können und blieben unverletzt. Eine weitere Bewohnerin schaffte es jedoch nicht mehr. Sie hatte sich im brennenden Dachgeschoss aufgehalten und konnte nur noch tot geborgen werden.

Aufgrund der Flammen sei es den Einsatzkräften nicht möglich gewesen in das Haus vorzurücken, um nach der im Dachgeschoss wohnenden Person zu suchen.

Das Haus ist laut Polizei einsturzgefährdet und nicht mehr bewohnbar. Der Gehweg vor dem Haus wurde laut Feuerwehr aufgrund der Gefahr durch herabfallende Dachziegel gesperrt. Die Polizei hat Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache aufgenommen.

Der Einsatz der Feuerwehr war gegen kurz nach 3 Uhr in der Nacht zu Dienstag beendet. red, dpa, est

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unbekannte rammen Wuppertaler Wohnhaus und flüchten
Unbekannte rammen Wuppertaler Wohnhaus und flüchten
Wuppertal: Schwebebahn fährt nach Weichenstörung wieder
Wuppertal: Schwebebahn fährt nach Weichenstörung wieder
Bußgeld: Wenige Katzen sind gechipt
Bußgeld: Wenige Katzen sind gechipt
DOC: Streit mit Wuppertal schwelt weiter
DOC: Streit mit Wuppertal schwelt weiter

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren