Instagram

Fotoaktion soll den Tourismus ankurbeln

+
Das Teo Otto Theater in Remscheid.

REMSCHEID Viele Ausflugstipps gibt´s auf Instagram. Die Bergischen Drei luden zur Motivsuche ins Teo Otto Theater.

Von Stefanie Knupp

Um mehr Touristen ins Bergische Land zu locken, aber auch Einheimischen ihre Region wieder näher zu bringen, gehen Die Bergischen Drei neue Wege. Nachdem erst vor kurzem ein neuer Imagefilm mit dem Titel „It feels like home“ erschienen ist, veranstaltete die Tourismus-Organisation nun den ersten Remscheider Insta-Walk. Der Weg führte vor und hinter die Kulissen des Teo Otto Theaters, wo rund 20 Teilnehmer Remscheids Schmuckkästchen ganz neu kennenlernen durften.

Die Remscheiderin Heike Pommerenke hatte das Teo Otto Theater auf die Wunschliste gesetzt.

Nicht nur die Teilnehmer profitieren von den Fotowalks, sondern am Ende soll die ganze bergische Region bekannter werden. Möglich macht dies das Fotonetzwerk Instagram. Dort werden Aufnahmen von den Teilnehmern geteilt, als langlebiger Beitrag oder in den sogenannten Storys, die nur 24 Stunden sichtbar sind. Über ein Hashtag werden alle Beiträge miteinander verbunden.

Anfrage im Theater stieß sofort auf viel Gegenliebe

„60 Prozent der 25- bis 45-Jährigen lassen sich durch Instagram inspirieren, wo der nächste Urlaub oder Ausflug hingeht“, erklärte Sylke Lukas, die bei Die Bergischen Drei für Tourismusmarketing verantwortlich ist. Das besagt eine Statistik des Landesverbands Tourismus NRW, bei dem Die Bergischen Drei Mitglied sind. Gerade die Tagesausflügler seien wichtig für die Region, fügte Lukas hinzu und möchte mit den Fotos der Teilnehmer zeigen: „Hier ist es schön, ihr müsst nicht weit weg.“ Man wolle alle drei bergischen Städte präsentieren. Remscheid stand auf der Wunschliste.

Constanze Mandt und Sylke Lukas waren sich schnell einig und freuten sich über die vielen Teilnehmer.

Teilnehmerin Heike Pommerenke hatte das Teo Otto Theater vorgeschlagen. Die Remscheiderin geht oft am Theater vorbei, wollte das Gebäude unbedingt einmal richtig von innen erkunden. Nach zwei Insta-Walks in Solingen wandte sich Sylke Lukas an Constanze Mandt, die im Theater für Marketing und Vertrieb verantwortlich ist. „Das war ein Anruf“, freute sich Sylke Lukas, dass sie mit ihrer Anfrage direkt auf Gegenliebe stieß.

Für Constanze Mandt, die die Foto-Begeisterten gestern zusammen mit Geschäftsführer Lutz Heinrichs begrüßte, war der der Insta-Walk auch eine neue Erfahrung. „Fotoaufnahmen gibt es hier schon mal, aber richtig klassisch“, sagte sie. Die verschiedenen Techniken und Blickwinkel findet sie spannend. „Ich bin gespannt, was dabei rauskommt.“ Mit der Aktion könne man auch die Barriere zum Theater abbauen und Hemmschwellen senken. Schließlich gibt es viele gerade junge Remscheider, die noch nie im Teo Otto Theater waren. Mit Veranstaltungen wie den Insta-Walks könne man die jungen Menschen noch gezielter ansprechen. Im Bergischen gebe es ja alles – Natur und Urbanität – man müsse sie nur zeigen, betonte Sylke Lukas.

Sie ist jedes Mal aufs Neue fasziniert, wie viele unterschiedliche Fotos es von ein und demselben Ort geben kann. Das zeigte sich auch gestern wieder. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Teilnehmer schwärmte die Gruppe aus – viele mit professioneller Fotoausrüstung, aber auch mit Smartphones. Sie erkundeten die öffentlichen Räume und Bereiche hinter Bühne. Da wurden Stühle verschoben und Kerzenleuchter als Fotorequisiten benutzt. Alles erlaubt.

INSTAGRAM – FOTOS AUS DER REGION

DIE BERGISCHEN DREI Hier werden die schönsten Bilder aus dem Städtedreieck gesammelt unter #diebergischendrei. Der Kanal hat fast 2500 Follower und mittlerweile über 500 Beiträge, die Impressionen aus dem gesamten Bergischen Raum zeigen.

ZEITUNGEN Auch das Solinger Tageblatt (solingertageblatt) und der Remscheider General-Anzeiger (rgaremscheid)pflegen Instagram-Kanäle mit stimmungsvollen Bildern aus der Stadt. Zu sehen sind da auch die Fotos vom Insta-Walk im Teo Otto Theater.

„Wenn eine Tür offen ist, darf man auch rein“, hatte Constanze Mandt zu Beginn erläutert. Musik in den Ohren der Fotografen, die immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Motiven sind, an die sie sonst eher nicht kommen würde.

Mit den Walks soll es nächstes Jahr weitergehen. Für die Weihnachtszeit planen Die Bergischen Drei aber für dieses Jahr noch ein sogenanntes Instagram-Takeover. Dann dürfen Personen, die per Bewerbung ausgewählt werden, den Kanal für einen bestimmten Zeitraum übernehmen und nach ihrem Gusto Fotos und Stories einstellen.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Anlage für Bodenrecycling
Neue Anlage für Bodenrecycling
Holiday on Ice kommt im Januar nach Düsseldorf
Holiday on Ice kommt im Januar nach Düsseldorf
Wuppertal: Schwebebahn fährt nach Weichenstörung wieder
Wuppertal: Schwebebahn fährt nach Weichenstörung wieder
Humanarzt untersucht einen Affen
Humanarzt untersucht einen Affen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren