Forscherin berichtet von der Arktis

Junior Uni DigiTal

Wuppertal Junior Uni DigiTal, das Online-Lernangebot der Junior Uni, wird um ein neues Format ergänzt: In einem digitalen Live-Vortrag können interessierte Kinder und Jugendliche ihre Fragen zu spannenden und außergewöhnlichen Themen stellen.

Den Auftakt der neuen Serie macht Janin Schaffer, die als Polarforscherin am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven arbeitet und auf dem bekannten Forschungsschiff „Polarstern“ mehrere Monate lang im Eis eingefroren war. Sie berichtet am Mittwoch, 27. Januar, 16 Uhr, über ihre Zeit auf dem Schiff und über ihre Forschung zu den klimatischen Veränderungen der Arktis.

Es war die größte Arktisexpedition aller Zeiten: Im Herbst 2019 ließ sich der deutsche Forschungseisbrecher Polarstern im Meereis der Arktis einfrieren und driftete monatelang durch das Nordpolarmeer. Auf der spektakulären Expedition erforschten Wissenschaftler aus 20 Nationen die Arktis im Verlauf der Jahreszeiten. Mit an Bord war auch Janin Schaffer: „Es war wahnsinnig spannend, bei totaler Dunkelheit und Temperaturen von -40˚C vom Meereis aus Messungen in die Tiefen des Ozeans durchzuführen. Ein unglaubliches Erlebnis!“ In ihrem Live-Vortrag können Nachwuchs-Wissenschaftler ihre Fragen direkt an die Polarforscherin los werden und bekommen einen Einblick in ein außergewöhnliches Forschungsprojekt.

www.junioruni-wuppertal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Aralandia: Zoo öffnet Freifluganlage
Aralandia: Zoo öffnet Freifluganlage
Aralandia: Zoo öffnet Freifluganlage
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Das sind die besten Professoren
Das sind die besten Professoren
Das sind die besten Professoren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare