Einsatz

Feuerwehr rettet Reh aus Bach

Einsatzkräfte untersuchen das Reh in einem Hausflur. Foto: Feuerwehr
+
Einsatzkräfte untersuchen das Reh in einem Hausflur.

Das Tier war in einen Bach gestürzt.

Velbert. Ein junges Reh gerettet hat die Feuerwehr in Velbert. Das Tier war in einen Bach gestürzt. Anwohner hatten den scheuen Waldbewohner in seiner misslichen Lage entdeckt. Das Gewässer, das zur Zeit zwar wenig Wasser führt, verläuft in dem Abschnitt zwischen den Häusern und wird auf beidseitig von hohen Mauern gesäumt. An diesen Mauern sprang das Tier immer wieder vergeblich hoch, um aus dem Bachbett zu entkommen. 

Die Einsatzkräfte hatten keine Mühe, das Jungtier einzufangen. Sie trugen es, sicher in eine Decke gehüllt, ein Stück bachaufwärts, wo das Bachbett problemlos über eine Treppe verlassen werden konnte. Im Hausflur der Anwohner wurde das Reh auf Verletzungen untersucht. Offensichtlich hatte es alles ohne größere Blessuren überstanden. Zu diesem Urteil kam auch der hinzugerufene Jäger. Mit ihm wurde das Reh im Feuerwehrauto zum nahen Wald gebracht, wo es wieder in die Freiheit entlassen wurde. HBA

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Pipeline-Gegner nach Flut besorgt
Pipeline-Gegner nach Flut besorgt
Pipeline-Gegner nach Flut besorgt
Zoo Wuppertal eröffnet Aralandia für Besucher
Zoo Wuppertal eröffnet Aralandia für Besucher
Zoo Wuppertal eröffnet Aralandia für Besucher
Warnungen vor Sturzfluten blieben ungehört
Warnungen vor Sturzfluten blieben ungehört
Warnungen vor Sturzfluten blieben ungehört

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare