Politik

FDP: Mehr Leben am Döppersberg

Wuppertal. Bei einer öffentlichen Fraktionssitzung diskutierte die FDP mit Wuppertalern am Döppersberg über die Zukunft der ehemaligen Bundesbahndirektion – und über Wünsche für das neu gestaltete Eingangstor zur Stadt.

„Wir fühlen uns in unserer Forderung nach einem echten Neuanfang für das Gebäude der ehemaligen Bundesbahndirektion bestätigt“, so Alexander Schmidt, Vorsitzender der FDP-Fraktion. „Die Bürger wünschen sich zum Beispiel ebenfalls ein Hotel im gehobenen Segment. Weiter können sich viele eine Mischnutzung in Form einer Art Wissenschaftszentrum mit Universität und Wuppertal Institut vorstellen.“ Wie berichtet mehren sich die Zweifel, dass sich das geplante Outlet-Center in der ehemaligen Bundesbahndirektion am Döppersberg verwirklichen lässt. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mann bedroht Taxifahrer in Düsseldorf mit Pistole - weil er unbedingt ins Gefängnis will

Mann bedroht Taxifahrer in Düsseldorf mit Pistole - weil er unbedingt ins Gefängnis will

A 46: Zwei Baustellen am Wochenende

A 46: Zwei Baustellen am Wochenende

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Stau und volle Züge - Urlauber reisen zum Ferienende nach NRW zurück

Stau und volle Züge - Urlauber reisen zum Ferienende nach NRW zurück

Vierter Anbieter von E-Scootern in Düsseldorf

Vierter Anbieter von E-Scootern in Düsseldorf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren