Betrüger unterwegs

„Falsche Polizisten“: Schon 40 Anzeigen

Düsseldorf. Seit Beginn des Monats häufen sich Anrufe falscher Polizisten rund um die Landeshauptstadt.

Rund 40 Anzeigen wegen versuchten Betrugs wurden bereits laut Polizei von Bürgern erstattet. Die Betrüger erzählen am Telefon, dass beispielsweise in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei und man nun zur Sicherheit Wertsachen und Bargeld an die Polizei übergeben solle. Die Polizisten würden die Gegenstände und das Geld abholen und aufbewahren. Nicht selten setzen die Täter ihre Opfer massiv unter Druck, so dass diese ihr gesamtes Vermögen bei der Bank abheben und an die Täter übergeben. Laut Polizei blieb es aktuell bislang bei Versuchen – niemand sei auf die Masche hereingefallen. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Alkoholisierter Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Alkoholisierter Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Die Wupper wird noch erlebbarer

Die Wupper wird noch erlebbarer

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Betrunkener klettert ins Schwebebahngerüst und verletzt sich

Betrunkener klettert ins Schwebebahngerüst und verletzt sich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren