36 000 Euro für junge, freie Künstler

Kulturfonds: 17 Projekte können umgesetzt werden.

Wuppertal. 36 000 Euro für junge, freie Kulturschaffende: Der Bergische Kulturfonds macht’s möglich. Dank der Förderplattform für Nachwuchskünstler können dieses Jahr 17 herausragende Kulturprojekte der Freien Szene in Wuppertal und Remscheid realisiert werden. Eine fünfköpfige Jury hatte über 29 eingereichte Projekte entschieden.

In Wuppertal dabei sind das Taltontheater mit einer Neuauflage der Märchen im Park, die Raumzeitpiraten gehen über die Wupper und es gibt Hinterhoflesungen im Literarischen Quartier. Das Royal Street Orchestra produziert mit der Kammerphilharmonie ein Musikalbum, die Hebebühne plant einen Fernsehgarten, und Kim Münster macht einen Film mit geflüchteten Menschen. In Remscheid werden zwei Jugendprojekte initiiert.

Dank der kontinuierlichen Unterstützung der Firmen Knipex Werk C. Gustav Putsch KG, E/D/E und Vaillant GmbH sowie weiterer privater Förderer hat sich der Bergische Kulturfonds gemeinsam mit den Städten Wuppertal und Remscheid als effektives Förderprogramm etabliert. 2015 erweiterte der Bergische Kulturfonds sein Fördergebiet auf Remscheid. Seitdem wurden mit einem Gesamtvolumen von 183 400 Euro insgesamt 80 künstlerische Projekte gefördert. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bus brennt komplett aus in Remscheid
Bus brennt komplett aus in Remscheid
Polizei Wuppertal erschießt Mann, der mit Hammer randaliert
Polizei Wuppertal erschießt Mann, der mit Hammer randaliert
Adventsrätsel: Heute ist ein Begriff für historische Gebäude gesucht
Adventsrätsel: Heute ist ein Begriff für historische Gebäude gesucht
Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW wieder angestiegen
Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW wieder angestiegen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren