Kriminalität

Ermittlungen nach Schießerei: Erneute Sperrungen auf der Gathe

+

WUPPERTAL Die Wuppertaler Polizei ermittelte noch einmal am Tatort der Schießerei auf der Gathe und machte Fotos. 

Zu Verkehsbehinderungen kam es Am Donnerstagvormittag auf der Gathe in Wuppertal-Elberfeld. Die Polizei hatte noch einmal Aufnahmen vom Tatort gemacht, an dem am Sonntagabend ein Mann niedergeschossen wurde. Bis 12.30 Uhr waren die Beamten dort im Einsatz, wie ein Sprecher der Polizei erklärte. Zwischenzeitlich kam es zur Vollsperrung zwischen Karlstraße und Uellendahler Straße.

Zeugen hatten der Polizei am Sonntag Schüsse gemeldet. Die Beamten hatten dann auf der Fahrbahn der Gathe, in der Nähe der Karlstraße, einen 36-jährigen Mann blutend auf der Fahrbahn liegend gefunden. Sechsmal war auf den albanischen Staatsbürger geschossen worden. Er musste intensivmedizinisch betreut werden. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Wupper wird noch erlebbarer

Die Wupper wird noch erlebbarer

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Vierter Anbieter von E-Scootern in Düsseldorf

Vierter Anbieter von E-Scootern in Düsseldorf

Nacht- und Nebelaktion: Profi-Diebe räumen drei Blumenfelder leer

Nacht- und Nebelaktion: Profi-Diebe räumen drei Blumenfelder leer

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren