Düsseldorfer Zoch soll ins Stadion

Karneval

Von Brigitte Pavetic

Düsseldorf Die Karnevalisten Düsseldorfs lösen ihr Versprechen ein, Alternativen anzubieten, die das Feiern ihres Brauchtums weitestgehend möglich machen. So soll es an Rosenmontag (15. Februar 2021) einen Zug mit rund 70 Wagen geben, wie Hans-Jürgen Tüllmann, Geschäftsführer des Comitees Düsseldorf Carneval (CC), sagt. „Allerdings wird dieser Zug nicht durch die Innenstadt führen, sondern in der Arena stattfinden. Erste Absprachen mit dem zuständigen D.Live-Chef Michael Brill wurden bereits geführt.“ Die Arena erfülle alles, was nötig sei, um den Zug nach jetzigen Erkenntnissen Corona-konform stattfinden zu lassen.

Das betreffe Hygiene, Publikumsdichte und die Personalisierung. „Bis zu 17 000 Menschen könnten somit in der Arena den Karneval live miterleben.“ Die Karnevalisten sind zuversichtlich, dass bis Februar ein Corona-Schnelltest auf dem Markt sein könnte.

Damit positionieren sich die Düsseldorfer noch vor den Kollegen aus Köln, Aachen und Bonn neu und präsentieren Alternativen für die laufende Session. Am 18. September hatten sich die Präsidenten der vier NRW-Karnevalshochburgen mit Staatssekretär Nathanael Liminski getroffen. Ergebnis: Klassische Sitzungen, Straßenkarneval und der klassische Rosenmontagsumzug können nicht stattfinden.

Tüllmann hofft bei den CC-Vorschlägen auf Unterstützung der Stadt. Der Hoppeditz wird Tüllmann zufolge am 11.11. im Rathaus-Innenhof erwachen. Prestigeträchtig und finanziell wichtig ist die TV-Sitzung, deren Aufzeichnung laut Tüllmann für den 6. und 7. Januar geplant ist – ebenfalls ein Novum, denn in den Vorjahren wurde diese immer nur an einem Abend produziert. Die Aufzeichnung wird den Angaben zufolge im Stahlwerk stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Düsseldorf hat ein Gänseproblem
Düsseldorf hat ein Gänseproblem
Düsseldorf hat ein Gänseproblem
Tötungsdelikt in Haan: Mutter (84) zwei Monate nach der Tat verstorben
Tötungsdelikt in Haan: Mutter (84) zwei Monate nach der Tat verstorben
Tötungsdelikt in Haan: Mutter (84) zwei Monate nach der Tat verstorben
A1: Motorradfahrer bei Unfall tödlich verunglückt
A1: Motorradfahrer bei Unfall tödlich verunglückt
A1: Motorradfahrer bei Unfall tödlich verunglückt
Unbekannte stehlen Gemüse aus Kita
Unbekannte stehlen Gemüse aus Kita
Unbekannte stehlen Gemüse aus Kita

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare