Düsseldorf sagt Beton den Kampf an

Vorgärten sollen von Beeten statt Steinen geprägt werden.

DÜSSELDORF Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) nennt sie „Gärten des Grauens“ und warnt vor einer „Versteinerung der Städte“: Gemeint sind Stein- und Betongärten. Vergleichsweise spät hat nun auch die Stadt Düsseldorf eine Kampagne gegen den grauen und unökologischen Trend gestartet: „Mach’s bunt“ – für klimafreundliche und artenreiche Vorgärten“ ist der Titel einer Kampagne, die Gründezernentin Helga Stulgies und Gartenamtsleiterin Doris Törkel erarbeiteten.

„Blumenwiesen statt Steinwüsten“ heißt die Parole, denn: „Schottergärten greifen um sich“, sagte Törkel und erklärte, dass die nicht einmal pflegeleicht seien: „Im Gegenteil, sie entwickeln über die Jahre ein besonderes Unkraut, das dann nur schwer zu entfernen ist.“ Ganz zu schweigen davon, dass sich die steinernen Böden im Sommer stark aufheizen. Pflanzenreiche Gärten dagegen spenden Schatten und kühle Luft, produzieren Sauerstoff, binden Feinstaub, reinigen die Luft und seien Paradiese für Insekten und Vögel.

In der Politik kam das alles im Prinzip gut an, obwohl es deutschlandweit bereits 2017 eine Kampagne „Rettet den Vorgarten“ des Bundesverbandes Garten- und Landschaftsbau gegeben hatte. Eine gültige, gerichtsfeste Satzung gegen solche Steingärten habe man noch nicht vorlegen können. A.S./red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

LKW steht auf der A 46 in Wuppertal quer
LKW steht auf der A 46 in Wuppertal quer
LKW steht auf der A 46 in Wuppertal quer
Die Rad-Boxen in Wuppertal sind fast ausgebucht
Die Rad-Boxen in Wuppertal sind fast ausgebucht
Die Rad-Boxen in Wuppertal sind fast ausgebucht
Vor sieben Monaten starb Janine Benecke - Betrunkener Fahrer war zu schnell
Vor sieben Monaten starb Janine Benecke - Betrunkener Fahrer war zu schnell
Vor sieben Monaten starb Janine Benecke - Betrunkener Fahrer war zu schnell
A 46: Lkw fährt in Stauende - sechs Verletzte
A 46: Lkw fährt in Stauende - sechs Verletzte
A 46: Lkw fährt in Stauende - sechs Verletzte

Kommentare