„Drive-in“ für Comedyshows in Kaarst

Kabarettisten bestreiten ihre Shows im Autokino.

Kaarst. Die Stadt Kaarst hat auf die Corona-Krise und die damit verbundene Absage aller Kabarett-Veranstaltungen reagiert. Ab dem 24. April wird auf dem alten Ikea-Gelände ein „Drive-in-Comedy“ angeboten – auch für Comedyfans aus dem Bergischen kann sich die dreiviertelstündige Anfahrt lohnen. Tickets sind ab sofort erhältlich.

Mit dem „Drive-in“-Kulturprogramm reagiert die für ihr Kleinkunst- und Kabarettprogramm bekannte Stadt auf die Absage aller öffentlichen Veranstaltungen bis zum 31. August. Bekannte Künstler und Comedians treten im Autokino auf und zeigen ihr Programm. Die Zuschauer hören über eine bestimmte Ukw-Frequenz zu.

Bei der Premiere am 24. April tritt Lisa Feller auf, einen Tag später kommt Torsten Sträter. Drei weitere Kabarettisten haben zugesagt: Donnerstag, 30. April, Ingo Appelt; Freitag, 1. Mai, Konrad Beikircher; Samstag, 2. Mai, Jürgen Becker. Die Tickets werden ab sofort im Vorverkauf über das Ticketportal Reservix verkauft. Das Ticket pro Auto kostet 59,70 Euro. Maximal zwei Personen dürfen in einem Auto sitzen. Insgesamt finden auf dem Gelände 300 Autos Platz. see/red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mit neuem Plan über die Nordbahntrasse
Mit neuem Plan über die Nordbahntrasse
Mit neuem Plan über die Nordbahntrasse
Tiertafel sorgt dafür, dass kein Tier hungrig bleibt
Tiertafel sorgt dafür, dass kein Tier hungrig bleibt
Tiertafel sorgt dafür, dass kein Tier hungrig bleibt
Vor sieben Monaten starb Janine Benecke - Betrunkener Fahrer war zu schnell
Vor sieben Monaten starb Janine Benecke - Betrunkener Fahrer war zu schnell
Vor sieben Monaten starb Janine Benecke - Betrunkener Fahrer war zu schnell
Räuber gefährdeten Leben ihres Opfers
Räuber gefährdeten Leben ihres Opfers
Räuber gefährdeten Leben ihres Opfers

Kommentare