Sars-CoV-2

Coronavirus: Mann aus Wermelskirchen positiv getestet - vier Personen aus Remscheid

Der Mann, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde, muss nun 14 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben.
+
Der Mann, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde, muss nun 14 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben.

Der Mann kam aus einem der Risikogebiete, hatte danach aber keinen Kontakt zu weiteren Personen. Vier positive Tests in Remscheid.

+++Update vom 7. März 2020, 18 Uhr+++

Remscheid. Das Ergebnis der Testung auf eine Coronavirus-Infektion von Freitag ist da: Drei der sechs getesteten Personen haben sich auf ihrer Bustour vom Nahen Osten zurück nach Hause bei einem Mitreisenden mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. Außerdem wurde eine Angehörige aus diesem Personenkreis positiv getestet. Allen Erkrankten geht es gut. Sie bleiben weiter in häuslicher Quarantäne und kurieren ihre normalen Erkältungsbeschwerden in Ruhe aus. 

8 Urlauber waren am vergangenen Mittwoch von einer Busreise mit insgesamt rund 30 Mitreisenden aus unterschiedlichen Städten zurückgekehrt. Alle hatten Kontakt mit  Mitreisenden, die mit dem neuartigen Coronavirus infiziert worden waren, sechs Männer und Frauen zeigten Erkältungssymptome. Seitdem haben sie ihre häusliche Umgebung nicht mehr verlassen. Auch ihre Remscheider Arbeitsstellen haben sie nicht mehr aufgesucht. 

Zwischenzeitlich sind dem Remscheider Gesundheitsamt weitere Verdachtsfälle – also weitere mögliche Infektionen mit dem Coronavirus – gemeldet worden. Für die betroffenen Personen gilt bis auf weiteres häusliche Quarantäne. Die Remscheider Gesundheitsbehörde geht allen Fällen nach und veranlasst bei begründeten Verdachtsfällen den Test auf eine Coronavirus-Infektion.

Unser Artikel vom 7. März 2020, 12.30 Uhr

Wermelskirchen. Am Freitagabend wurde der vierte bestätigte Corona-Fall im Rheinisch-Bergischen Kreis bekannt. Es handelt sich dabei um einen 65-jährigen Mann aus Wermelskirchen. Der Mann kam am Abend des 4. März von einem Auslandsaufenthalt in einem der Risikogebiete zurück. Er ist aufgrund von Erkältungssymptomen seitdem zu Hause geblieben. 

Aufgrund von Hinweisen aus dem Ausland wurde am Freitag ein Abstrich veranlasst. Das Abstrichergebnis mit der positiven Befundermittlung ging bereits am späten Freitagabend ein. Außer der beschwerdefreien Ehefrau des Betroffenen sind aktuell keine weiteren direkten Kontaktpersonen im Umfeld von Wermelskirchen bekannt. 

Die bereits begonnene häusliche Quarantäne wird nunmehr für weitere 14 Tage fortgesetzt. Dem Mann geht es den Umständen entsprechend gut. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Alte Synagoge bietet Führungen an
Alte Synagoge bietet Führungen an
Qiagen will in Hilden bleiben
Qiagen will in Hilden bleiben
Schwebebahn steht bis Sommer 2021 an Werktagen still
Schwebebahn steht bis Sommer 2021 an Werktagen still
Wer hat diesen Mann gesehen?
Wer hat diesen Mann gesehen?

Kommentare