Busspur auf Kaiserstraße kommt

Schwebebahn-Ersatz

Wuppertal -neuk- Auf der Kaiserstraße in Vohwinkel soll eine gesonderte Bus- und Radspur markiert werden. Die Änderung der Verkehrsführung wird auf ein Jahr begrenzt sein und rund 45 000 Euro kosten. Anlass ist der Ausfall der Schwebebahn und der damit verbundene Schienenersatzverkehr in Form von Bussen. Bereits im September soll die Änderung umgesetzt sein. Das hat nun der Wuppertaler Verkehrsausschuss beschlossen.

Hans-Jörg Herhausen (CDU) lobte die geplante Veränderung: „Das ist eine sehr gut geeignete Maßnahme, um den Schienenersatzverkehr zu unterstützen.“ Frank ter Veld (Grüne) sorgte sich, dass bei der jetzigen Planung der Radfahrer eine nachrangige Rolle im Zusammenspiel mit den Bussen spielen könnte. Rolf-Peter Kalmbach, Abteilungsleiter Straßenverkehrstechnik, versuchte zu beruhigen: „Die Busfahrer müssen sich vorsichtig bewegen.“ Es handele sich aber um einen kleinen Kreis von Fahrern, die auf die Situation eingestellt seien. Ter Veld bezeichnete die neue Spur als „Umweltspur“. Allerdings bestand Verkehrsdezernent Frank Meyer darauf, dass es sich um eine „Radspur mit Busfreigabe handele“. Meyer: „Umweltspur ist ein ideologischer Begriff.“

Ohne die Spezialspur kann der Schwebebahn-Ersatzbus die angestrebten Taktzeiten von 4:30 bis 5:30 Minuten kaum einhalten. Also wird jetzt der untere Abschnitt der Kaiserstraße bis zur Hammersteiner Allee für den Busverkehr in Richtung Osten geöffnet. Noch ist das eine Einbahnstraße an dieser Stelle. Für die Einrichtung müssen teilweise Parkbuchten wegfallen und Bushaltestellen verlegt werden. Die Busspur soll nur vom Schwebebahnersatzverkehr genutzt werden, der aktuell an Werktagen rund 90 000 Menschen entlang der Talachse befördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Warnungen vor Sturzfluten blieben ungehört
Warnungen vor Sturzfluten blieben ungehört
Warnungen vor Sturzfluten blieben ungehört
Pipeline-Gegner nach Flut besorgt
Pipeline-Gegner nach Flut besorgt
Pipeline-Gegner nach Flut besorgt
Vorfreude auf die Eurogames 2020
Vorfreude auf die Eurogames 2020
Vorfreude auf die Eurogames 2020

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare