Busse: Bergische Uni soll besser angebunden werden

Die Mehrkosten für schnellere Verbindungen und höhere Kapazitäten lägen bei bis zu 750 000 Euro jährlich.

Wuppertal. Volle Busse, genervte Studenten und Wartezeiten: Über bessere Busverbindungen zwischen Bergischer Uni und Elberfelder Zentrum diskutieren Verwaltung, Wuppertaler Stadtwerke (WSW) und Uni. Nun hat der Wuppertaler Verkehrsausschuss einer Beschlussvorlage der Verwaltung zugestimmt, die unter anderem den Zwei-Richtungs-Verkehr am Oberen Grifflenberg vorsieht und damit kürzere Wege für die Busse. Über die Einrichtung einer Busspur im Oberen Grifflenberg bergwärts wäre noch zu entscheiden. So, wie zurzeit noch über viele weitere Aspekte.

Fakt ist: „Die Uni-Anbindung an den Hauptbahnhof durch den Busverkehr ist nicht zufriedenstellend“, sagt Volker Dittgen (SPD), Vorsitzender des Verkehrsausschusses.

Aus Sicht der Bergischen Universität ist es „höchste Zeit, dass die Verbesserung der Anbindung an den Hauptbahnhof angegangen wird“, sagt Jasmine Ait-Djoudi, Leiterin der Universitätskommunikation. Sie verwies bereits zuvor auf das zu geringe Busangebot: „Die derzeit bereitgestellten Kapazitäten sind für die Nachfragespitzen nicht ausreichend, die Fahrzeuge sind zu den Stoßzeiten übervoll, eine Mitnahme aller Fahrgäste ist oftmals nicht garantiert.“

Laut Beschlussvorlage rangiert der finanzielle Mehraufwand bei einer Verlängerung aller Busse zum Hauptbahnhof zwischen 400 000 und 750 000 Euro jährlich – je nach dem, ob gleichzeitig die Kapazitäten erhöht würden. Die Kosten der Einrichtung eines Zwei-Richtungs-Verkehrs Oberer Grifflenberg schätzt die Wuppertaler Verwaltung auf rund 900 000 Euro. ecr/kas

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Parks in Wuppertal: Stadt setzt auf Vernunft
Parks in Wuppertal: Stadt setzt auf Vernunft
Auf der Trasse gegen den Lagerkoller
Auf der Trasse gegen den Lagerkoller
Dieter Falk probt mit Chor im Internet
Dieter Falk probt mit Chor im Internet
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus

Kommentare