Verkehr

Busbrand auf A1 bei Wuppertal - Autobahn teilweise gesperrt

+
Während der Löscharbeiten musste die A1 in Fahrtrichtung Köln komplett gesperrt werden.

WUPPERTAL Ein brennender Reisebus sorgt am frühen Montagmorgen für große Probleme auf der A1 bei Wuppertal. Pendler standen kilometerlang im Stau und brauchten bis zu eine Stunde länger.

Am frühen Montagmorgen kommt es auf der A1 in Richtung Köln zwischen Hagen-West und Kreuz Wuppertal-Nord zu großen Verzögerungen.

Wie die Feuerwehr Gevelsberg mitteilte, hat dort in der Nacht ein Reisebus gebrannt, das Fahrzeug konnte schnell gelöscht werden, allerdings zogen sich die Bergungsarbeiten hin, außerdem musste die Fahrbahn aufwendig gereinigt werden. Lange Zeit war nur ein Fahrstreifen frei, was zu kilometerlangen Staus und langen Wartezeiten geführt hatte.

Als der Bus in Brand geriet, waren bis auf der Fahrer keine Personen an Bord. Der Fahrer brachte sich rechtzeitig in Sicherheit. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte das Fahrzeug in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr konnte den Brand dann jedoch schnell unter Kontrolle bekommen. red

Hier gibt es weitere Infos zur aktuellen Verkehrslage.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Knapp 70 Infektionen mit dem Norovirus in Wuppertal
Knapp 70 Infektionen mit dem Norovirus in Wuppertal
Innogy-Manager Günther nach Säure-Angriff: „Ich hätte sterben können“
Innogy-Manager Günther nach Säure-Angriff: „Ich hätte sterben können“
DOC Remscheid: Drei Gerichtsverfahren bleiben
DOC Remscheid: Drei Gerichtsverfahren bleiben
Unbekannte rammen Wuppertaler Wohnhaus und flüchten
Unbekannte rammen Wuppertaler Wohnhaus und flüchten

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren