Burgholz: Biker beschädigen Bäume

Keine Lösung

WUPPERTAL -neuk- Waldschäden, die im Burgholz durch Mountainbiker abseits der Wege verursacht werden, erhitzen in Cronenberg die Gemüter. Die Reifen beschädigen unter anderem Wurzeln und sorgen für Erosionsschäden. „Das Burgholz ist ein Naturschutzgebiet“, betont die zuständige Försterin. Hier dürften nur die offiziellen Wander- und Fußwege benutzt werden.

In der Praxis sieht das im Burgholz und im Gelpetal noch immer anders aus. Die SPD fragte in der Bezirksvertretung Cronenberg, ob gesonderte Strecken für Mountainbiker sinnvoll wären. Die gibt es in Barmen bereits – ohne dass sich das Problem der illegalen Downhill-Fahrten gelöst hätte.

Eine Grünen-Sprecherin berichtete, dass ortsansässige Fahrer Strecken markiert hätten. Die Trails seien sogar in Apps vermerkt. Ein SPD-Sprecher betonte, es seien nicht Jugendliche: „Das sind Erwachsene mit teuren Rädern.“ Polizisten berichteten, sie seien trotz gezielter Maßnahmen machtlos: „Wir können diese Fahrer mit unseren Klapprädern nicht verfolgen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Remscheid verschärft Corona-Maßnahmen
Remscheid verschärft Corona-Maßnahmen
Remscheid verschärft Corona-Maßnahmen
Der Waschbär wird in Wuppertal zur Plage
Der Waschbär wird in Wuppertal zur Plage
Der Waschbär wird in Wuppertal zur Plage
Kirmes-Ersatz in Haan startet
Kirmes-Ersatz in Haan startet
Kirmes-Ersatz in Haan startet
Japanische Woche startet am 11. Oktober
Japanische Woche startet am 11. Oktober
Japanische Woche startet am 11. Oktober

Kommentare