Heinrich-Heine-Uni

Bürgeruni möchte Wissen schaffen und teilen

In der Uni am Schadowplatz finden die Veranstaltungen statt. Archivfoto: HHU/Sigurd Steinpinz
+
In der Uni am Schadowplatz finden die Veranstaltungen statt. Archivfoto: HHU/Sigurd Steinpinz

Veranstaltungen der Heinrich-Heine-Uni in Düsseldorf drehen sich um Literatur, Medizin, Wirtschaft, Recht und Natur

Von Stephan Eppinger

Düsseldorf. Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) hat den Anspruch, als Bürgeruniversität Wissen zu schaffen, dieses aber auch mit möglichst vielen Interessierten zu teilen. Im November besuchen mit dem renommierten Literaturkritiker Hubert Winkels und der bekannten Autorin Mithu Sanyal gleich zwei prominente Gäste das Haus der Universität am Schadowplatz. Weitere faszinierende Beiträge aus dem aktuellen Programm der Bürgeruni kommen aus der Medizin, den Wirtschafts-, Rechts- und Naturwissenschaften. Die Veranstaltungen im Haus der Universität können vor Ort am Schadowplatz besucht werden. Dort gilt die 2G-Regel: Nur genesene und geimpfte Personen erhalten Zutritt.

Am Veranstaltungsprogramm, das noch bis März 2022 Beiträge aus den unterschiedlichsten Fachbereichen bietet, sind Wissenschaftler aus allen fünf Fakultäten der HHU beteiligt. Prof. Anja Steinbeck, Rektorin der Heine-Uni, freut sich: „Wir sind wieder live vor Ort - nicht nur in den Hörsälen, sondern auch mitten in Düsseldorf. Mir ist wichtig, das bei uns generierte Wissen so zugänglich zu machen, dass die Bürgerinnen und Bürger im persönlichen Austausch mit der Wissenschaft davon profitieren können.“

Alle Veranstaltungen im Rahmen der Bürgeruniversität sind kostenfrei und benötigen keine vorherige Anmeldung; lediglich für die Lesung am 23. November ist eine Anmeldung erforderlich.

Einige ausgewählte Highlights im November

Am 2. November startete die Bürgeruni mit Oeconomicum live – Wirtschaft erleben: „Flexible Arbeit: Fluch oder Segen?“ Ein aktuelles Thema in Zeiten von Home-Office und digitalem Nomadentum. Prof. Stefan Süß beleuchtete verschiedene Aspekte und Effekte flexibler Arbeit.

Am 9. November ging es um die Frage, was haben ein Rechtswissenschaftler und ein Computerbiologe gemeinsam? Im Gespräch über „Evolution und Kreativität in der Wissenschaft“ überwanden Jurist Prof. Rupprecht Podszun und Bioinformatiker Prof. Martin Lercher die Grenzen ihrer Fachdisziplinen.

Am 12. November um 19.30 Uhr findet die Podiumsdiskussion „Literaturkritik heute“ statt. Über Aufgaben, Ziele und Funktionen heutiger Literaturkritik diskutieren der theoretische Vordenker der Literaturkritik, Hubert Winkels, zusammen mit Miryam Schellbach, Literaturkritikerin bei der FAZ und der Taz, Verlagslektorin und Redakteurin der Literaturzeitschrift Edit, sowie Jan Drees, Schriftsteller, Literaturredakteur des Deutschlandfunks und Blogger.

Am 23. November, 19.30 Uhr, geht es um „Identitti: Lesung und Gespräch mit Mithu M. Sanyal“. „Identitti“ gilt als einer der wichtigsten Romane des Jahres. Im Zentrum: die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Dort lehrt Prof. Saraswati, Expertin für Postcolonial Studies und Person of Colour. Der Skandal: Die Identität von Saraswati ist konstruiert und sie in Wirklichkeit weiß. Ein Roman über Identität, Zugehörigkeit und Herkunft. Um vorherige Anmeldung wird gebeten: buergeruni@hhu.de

Der 25. November, 19 Uhr, steht im Zeichen der interaktiven Vortragsreihe Denxte: „Was, wenn ich ein Gehirn im Tank wäre?“ Über Wissen und Irrtumsmöglichkeiten. Stellen Sie sich vor, Sie wären bloß ein Gehirn, das in einem Tank schwimmt. Alles, was Sie erleben, ist eigentlich eine Simulation. An diesem Abend gibt es eine Diskussion mit Dr. Romy Jaster von Humboldt-Universität in Berlin über die Grenzen unseres Wissens.

Um Biologie geht es am 29. November um 19 Uhr: „Es passierte in der Tiefsee. Hydrothermalquellen und der Ursprung des Lebens“. HHU-Evolutionsbiologe Prof. William Martin erforscht unsere frühesten Anfänge: Wann und wo entstand aus unbelebter Materie das erste Leben, und wie entwickelte sich daraus die heutige Fülle von Organismen auf unserem Planeten?

Einige Veranstaltungen werden auch auf der YouTube-Seite der HHU veröffentlicht.

www.youtube.com/c/HHU_Dus

www.hdu.hhu.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fristlose Kündigung: Fahrer zeigen Taxizentrale Wuppertal an
Fristlose Kündigung: Fahrer zeigen Taxizentrale Wuppertal an
Fristlose Kündigung: Fahrer zeigen Taxizentrale Wuppertal an
Geldautomat in Cronenberg gesprengt
Geldautomat in Cronenberg gesprengt
Geldautomat in Cronenberg gesprengt
Polizei zieht potenziellen Brandsatz auf vier Rädern aus dem Verkehr
Polizei zieht potenziellen Brandsatz auf vier Rädern aus dem Verkehr
Polizei zieht potenziellen Brandsatz auf vier Rädern aus dem Verkehr
Morsbachtalstraße wieder gesperrt
Morsbachtalstraße wieder gesperrt
Morsbachtalstraße wieder gesperrt

Kommentare