Sommersemester

Bürgeruni hat neues Programm

43 Veranstaltungen gibt es im Sommersemester an der Bürgeruniversität in Düsseldorf. Archivfoto:
+
43 Veranstaltungen gibt es im Sommersemester an der Bürgeruniversität in Düsseldorf. Archivfoto: Sigurd Steinprinz

Themen sind Statussymbole, Harry Potter und Alzheimer.

Von Stephan Eppinger

Düsseldorf. Auch im Sommersemester bietet die Bürgeruniversität der Heinrich-Heine-Universität (HHU) die Möglichkeit, Forschende und Dozierende aller fünf Fakultäten kennen zu lernen sowie die Vielfalt der wissenschaftlichen Themen und ihre gesellschaftliche Aktualität zu entdecken. Interessierte sind zwischen April und September zu insgesamt 43 Veranstaltungen eingeladen, darunter etablierte Vortragsreihen wie „Forschung im Fokus“ und „oeconomicum live“, lebhafte Diskussionsforen, aber auch experimentelle Formate wie Science Slams. Rektorin Anja Steinbeck sagt: „Mir ist wichtig, das bei uns generierte Wissen so zugänglich zu machen, dass die Bürgerinnen und Bürger im persönlichen Austausch mit der Wissenschaft davon profitieren können.“

Wie breit gefächert die Themenwelt ist, zeigt allein diese Auswahl: „Was soll zurück? Über den Umgang mit geraubter Kunst“, „Echokammern und Filterblasen: Führt das Internet wirklich zur Fragmentierung der Gesellschaft?“, „Ist Harry ein Verbrecher? Strafrecht und Strafprozessrecht in der Welt von Harry Potter“, „Wie viel ist dein Outfit wert? Statussymbole und Selbstinszenierung von gesellschaftlichen Gruppen früher und heute“ – Barcamp und Instawalk für Schüler und junge Erwachsene, „Ist das Steuerrecht ungerecht?“ oder „Alzheimer: von den Ursprüngen der Krankheit bis zu ihrer wirksamen Bekämpfung“

Das frisch gedruckte Programm liegt im Haus der Universität und an verschiedenen Stellen auf dem Campus sowie der Stadt Düsseldorf aus. Es ist auch online verfügbar. Alle Veranstaltungen sind kostenlos, bei einigen ist eine Anmeldung erforderlich; das ist jeweils im Programm sowie im Online-Kalender vermerkt. Die meisten Veranstaltungen finden im Haus der Universität oder auf dem Campus der Heinrich-Heine-Universität statt. Die aktuellen Hygienemaßnahmen im Haus der Universität sind auf der Webseite zu finden.

Gesucht wird der Austausch mit der Gesellschaft

Dr. Heidrun Schnitzler, kommissarische Leiterin Stabsstelle Bürgeruniversität, erläutert: „Auch für unser Programm im Frühjahr und Sommer 2022 gilt, dass alle Planungen stets von den aktuellen Corona-Regelungen abhängig sind und sich daher auch kurzfristig ändern können. Die Veranstaltungen finden mehrheitlich in Präsenz unter den jeweils vor Ort geltenden Hygienebestimmungen statt. Bei ausgewählten Terminen bieten wir zusätzlich Live-Streamings an.“

Als Bürgeruniversität sucht die Heine-Uni den Austausch mit der Gesellschaft. Sie teilt ihre Erkenntnisse, Forschungsprojekte und Entwicklungen in Vorträgen, interaktiven Formaten und Diskussionsrunden mit der interessierten Öffentlichkeit sowie mit der Politik und Wirtschaft. Damit möchte sie das Vertrauen in die Wissenschaft und die Akzeptanz von Forschungsergebnissen stärken und Entscheidungsprozesse wissenschaftsbasiert begleiten.

Für den anschaulichen und transparenten Dialog mit der Gesellschaft bietet die HHU ihren Wissenschaftlern verschiedene Fördermöglichkeiten an. Unterstützt werden Forschungsprojekte mit Bürgern, Projekte aus der Wissenschaftskommunikation sowie Lehr- und Lernformate, die gesellschaftliches Engagement von Studierenden mit dem Fachstudium verbinden.

www.buergeruni.hhu.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Little Tokyo ist Düsseldorfs Kult-Viertel
Little Tokyo ist Düsseldorfs Kult-Viertel
Little Tokyo ist Düsseldorfs Kult-Viertel
Anwohner will Tempo 30 und wird dafür angefeindet
Anwohner will Tempo 30 und wird dafür angefeindet
Anwohner will Tempo 30 und wird dafür angefeindet
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht
Schnaps mit Kobra und Skorpion: Zoll stellt Flaschen sicher
Schnaps mit Kobra und Skorpion: Zoll stellt Flaschen sicher
Schnaps mit Kobra und Skorpion: Zoll stellt Flaschen sicher

Kommentare