Bürgerinitiative will das Grün erhalten

Stellt sich auf die Seite der Initiative „Rettet den Stadtpark“: Der Leichlinger CDU-Europaabgeordnete Herbert Reul. Foto: Michael Strahlen

RETTET DEN STADTPARK Herbert Reul unterstützt die Bürgerinitiative.

Von Martina Röhn

Leichlingen. Die Diskussion um den neuen Stadtpark geht weiter. Am Samstag besuchte der EU-Abgeordnete Herbert Reul die Bürgerinitiative „Rettet den Stadtpark“. Er unterstützt deren Forderung, den traditionellen Standort für den neuen Lebensmittelmarkt auf dem heutigen Kaufpark- und Tankstellen-Areal zu belassen. „Es gibt intelligentere Lösungen, als den Stadtpark zuzubauen“, betonte Reul. „Wir wollen das Grün erhalten und die Innenstadt verbessern - nicht durch eine Straße getrennt“.

In einer emotionalen Rede stimmte Rechtsanwalt Jens Weber die Initiative ein: „Niemand wird hier mit seinem Kanu anlegen um eine Krawatte zu kaufen, die Planungen laufen in die verkehrte Richtung“. Beharrlich wirbt die Bürgerinitiative für einen Neubau am Wupperufer. Die andere Seite möchte eine Bebauung auf dem Gelände des neuen Stadtparks. Petra Hartmann ist enttäuscht: „Das ursprüngliche Ziel - nämlich den Wupperpark mit Wuppertreppe - haben beide Seiten doch völlig aus den Augen verloren. Unsere Zukunft wird auf einen Supermarkt reduziert, das kann ich nicht verstehen.“

„Ohne Kompromiss ist die Chance vertan“

Die Regionale 2010 ist ein Strukturprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen und bietet Leichlingen die Möglichkeit, sich selbst zu präsentieren, die Wupper einzubinden und einen natur- und wohnortnahen Erholungsraum zu schaffen. „Aber dazu muss man sich einig sein“, sagte Bernhard Seidler „Wir müssen einen Kompromiss finden, sonst ist diese Chance vertan“.

Aus der Sicht der Bürgerinitiative hat sich der Standort für einen Supermarkt bewährt. Denn die Anbindung ans Brückerfeld und das übrige Umfeld bleibe bestehen. „So bleiben wir eine städtische Einheit“, sagte Jens Weber „und es wäre schlimm, wenn alternativlos die Natur aus Leichlingen verschwindet“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
A 1: Neue Blitzer bringen schon 800.000 Euro ein
Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
Balkon im 5. Obergeschoss brennt in Wuppertal
Vier Menschen gerettet, eine Person weiter vermisst
Vier Menschen gerettet, eine Person weiter vermisst
Vier Menschen gerettet, eine Person weiter vermisst

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare