Bühnen verschieben Spielbeginn

Auch im Opernhaus bleiben die Türen vorerst zu: Bühnen, Oper und Sinfoniker verschieben ihren Spielbeginn. Archivfoto: Andreas Fischer
+
Auch im Opernhaus bleiben die Türen vorerst zu: Bühnen, Oper und Sinfoniker verschieben ihren Spielbeginn. Archivfoto: Andreas Fischer

Wuppertal Der Vorstellungs- und Konzertbetrieb der Wuppertaler Bühnen wird frühestens im März wieder aufgenommen. Da die bundesweiten Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie weiterhin Bestand haben und auch die Infektionslage hoch bleibt, haben Stadt und Bühnen gemeinsam entschieden, den Vorstellungs- und Konzertbetrieb des Dreispartenhauses frühestens Anfang März wieder aufzunehmen, sofern die Coronaschutzbestimmungen dies zulassen. Die Entscheidung trägt sowohl der angespannten Infektionslage als auch der Planungssicherheit des Dreispartenhauses Rechnung. Proben, Aufnahmen, Veranstaltungsstreams und alternative digitale Angebote sollen weiterhin stattfinden. Ticketinhaber, deren Veranstaltungen von Absagen oder Verschiebungen betroffen sind, werden von der Kulturkarte informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Uni plant Präsenzbetrieb zum Wintersemester
Uni plant Präsenzbetrieb zum Wintersemester
Uni plant Präsenzbetrieb zum Wintersemester
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Die Vergessenen aus dem Morsbachtal
Störstein Tuffi wird begutachtet
Störstein Tuffi wird begutachtet
Störstein Tuffi wird begutachtet
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare