Falknerei

Besucher kommen den Greifvögeln hautnah

+
Bussard „Justus“ ließ sich von den Gästen geduldig begutachten. Das ist auf dem Gelände der Falknerei in Lüttringhausen möglich.

REMSCHEID Die Falknerei Bergisch Land ist in die neue Saison gestartet. Es gibt Shows und Führungen.

Von Sabine Naber

Hautnah konnten die Besucher am Samstagnachmittag die imposanten Greifvögel erleben, denn die Falknerei Bergisch Land hatte zur Saisoneröffnung eingeladen. Auf dem runden Platz im Wald, der an einer Seite von Holzbänken umrahmt ist, startete Karsten Schossow, der die Falknerei gemeinsam mit seiner Frau Carola und vielen ehrenamtlichen Helfern betreibt, eine tolle Flugshow.

Rund 50 Gäste verfolgten gespannt die Vorführungen und erfuhren viel Neues über die imposanten Greifvögel. Den Anfang machte „Socke“ – eine Schleiereule, die in unseren Wäldern lebt und die am weitesten verbreitete Eulen-Art ist. Schleiereulen fliegen lautlos. „Wann sind Eulen aktiv?“, wollte Schossow von den Kindern wissen. „Nachts“, war man sich da schnell einig.

Mit „Barti“ flog dann ein Bartkauz, der größte Kauz der Welt, auf einen der drei abgesägten Baumstämme, die mitten im Rondell standen. Er musste ein bisschen gelockt werden, um seine Runden über den Köpfen der Zuschauer zu drehen. „Sie sind in dieser Saison die ersten Gäste. Die Vögel haben sich ein bisschen Winterspeck angefuttert und sagen sich jetzt, warum soll ich zum Falkner fliegen. Ich bin doch gar nicht hungrig“, gab Karsten Schossow eine schlüssige Erklärung dafür. Woher der Bartkauz seinen Namen hat, wird mit Blick auf seinen Schnabel schnell klar. Da sieht nämlich die schwarze, bartähnliche Federregion unterhalb des Schnabels tatsächlich wie ein Bart aus. „Sie sind sensibel, scheu und schreckhaft. Und zu zwei Dritteln bestehen sie aus Gefieder. Barti wiegt gerade mal ein Kilo.“

FLUGVORFÜHRUNGEN

ZEITEN Bis zum Saisonende Anfang November finden in der Falknerei, Grüne 1 in Remscheid, dienstags bis samstags um 15 Uhr und an Sonn- und Feiertagen um 11 und 15 Uhr Flugvorführungen statt.

www.falknerei-bergischland.de

Mit „Ben“ flog dann ein Virginia-Uhu, eine der größten Eulenarten des amerikanischen Kontinents, in der Falknerei von Baumstamm zu Baumstamm. Wie auch die anderen Greifvögel tat er das natürlich nur dann, wenn auf der Hand des Falkners oder seiner Mitarbeiter etwas Leckeres zu finden war. Und dann schien es „Ben“ langweilig zu werden, er haute einfach mal kurz ab, ließ sich auf einem Ast in einem weiter entfernten Baum nieder. Erst nach mehrmaligem Rufen: „Ben komm – hopp, hopp“, ließ er sich überreden und landete majestätisch auf Schossows Faust.

Falkner Karsten Schossow stellte den Kindern viele Fragen

„Was können Eulen, was wir nicht können?“, wollte der Falkner dann vom Publikum wissen. „Sie können ihren Kopf ganz rumdrehen“, hieß es da. „Ganz herumdrehen können sie ihren Kopf nicht, sie erreichen aber immerhin bis zu 270 Grad“, stellte Schossow richtig.

Mit „Mäxchen“ drehte anschließend ein Uhu, die größte Eulenart in Europa, seine Runden über die Köpfe des staunenden Publikums. Als der Falkner aber „Mäxchen, Feierabend!“ rief, ging es für ihn schnell wieder zurück zu seiner Uhu-Frau, die gerade zwei Eier ausbrütet. „Die hören ja besser als mein Hund“, sagte eine Zuschauerin voller Bewunderung für die Greifvögel und ihre Trainer. Geier „Oli“ ist eigentlich in Afrika heimisch. Er hat einen langen, spitzen Schnabel und keine Haare auf dem Kopf. Und wenn er fliegt, hört man seine Flügel schlagen.

Der Falkner lud dazu ein, an einer drei bis vierstündigen Greifvogel-Wanderung teilzunehmen. Oder an einem Falknertag, an dem man erleben kann, was der Falkner von morgens bis abends macht. Zwischen dienstags und sonntags finden in der Falknerei regelmäßig Flugshows statt. Aber auch für besondere Anlässe wie Kindergeburtstage, Schul- und Kindergartenausflüge oder Betriebsfeiern sind auch Flugvorführungen außerhalb der Öffnungszeiten in der Falknerei möglich. Nur wenn es stark regnet, können keine Flugvorführungen in den Außenanlagen stattfinden.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Alkoholisierter Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Alkoholisierter Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Die Wupper wird noch erlebbarer

Die Wupper wird noch erlebbarer

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Schüsse auf der Gathe: Anklage gegen Tatverdächtigen erhoben

Vohwinkeler Rekord-Flohmarkt ist abgesagt - Veranstalter vermisst Unterstützung

Vohwinkeler Rekord-Flohmarkt ist abgesagt - Veranstalter vermisst Unterstützung

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren