Natur entdecken und erleben

In den Ferien geht’s zur Schnitzeljagd in den Wald

Die Naturführer Sarah Christ und Patrick Emons im „Tatort Wald“. Spielerisch wollen sie Kindern die Natur nahebringen. Foto: Doro Siewert
+
Die Naturführer Sarah Christ und Patrick Emons im „Tatort Wald“. Spielerisch wollen sie Kindern die Natur nahebringen.

Interessengemeinschaft Bergisch Erlebnis möchte Kinder ab sechs Jahren für die Natur begeistern.

Von Peter Klohs

Remscheid. Die gemeinnützige Interessengemeinschaft (IG) Bergisch Erlebnis von Daniel Sieper zeichnet sich durch verschiedene spannende und lehrreiche Stadtführungen aus. Ihr Kinderferienprogramm bietet nun ganz besondere Erlebnisse für Kinder ab sechs Jahren an.

Patrick Emons und Sara Christ sind neu bei Bergisch Erlebnis und haben ihre Prüfungen als zertifizierte Natur- und Landschaftsführer mit erzähldidaktischem und spielpädagogischem Schwerpunkt erst jüngst bei den Wupper-Tells abgelegt und brennen nun darauf, die von ihnen ausgearbeiteten Konzepte den Kindern vorzustellen. Im großen Wald zwischen Hackenberg und der Wupper erläutern die beiden Guides ihren Anspruch und sichten nebenher noch einmal mögliche Gefahrenstellen auf dem Pfad, denen man weiträumig aus dem Wege geht.

„Wir beide“, berichtet Emons, „haben uns bei Bergisch Erlebnis kennengelernt und recht schnell herausgefunden, dass wir als Team außerordentlich gut funktionieren. Wir teilen die Leidenschaft für das, was wir hier tun. Es geht darum, Kinder für die Natur zu begeistern und selbst dabei ein bisschen Kind bleiben zu dürfen.“ Die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken, auf geschützte Arten hinzuweisen, die Klänge der Natur zu erleben.

Diese Wanderungen stehen zur Auswahl

„Wir haben verschiedene kindergerechte Wanderungen ausgearbeitet“, berichtet Sara Christ. „So gibt es ‚Geheime Klänge im Bergischen Wald‘ oder ,Tatort Bergischer Wald‘, alles spannende und kindgerechte Programme, die in der Regel drei Stunden dauern.“

Im „Tatort Bergischer Wald“ gehe es um die geheime Naturschutzbehörde, die geheimnisvolle Zeichen an den Bäumen entdeckt und nun erforschen muss, wer dafür verantwortlich ist. „Geheim klingt immer gut“, schmunzelt Emons. „Darüber hinaus sollen die Kinder den Sinn der Natur verstehen und begreifen, dass auch kleine Dinge große Auswirkungen haben können. Kinder konstruieren sich diese Erkenntnis im Laufe der Tour selber. Es geht unter anderem darum, wie lange ein Apfelkern braucht, um sich zu zersetzen.“ Die Antwort überrascht.

Auch die Tour „Geheime Klänge“ verspricht spannende Erkenntnisse. „Was man nicht kennt, ignoriert man häufig“, weiß Sara Christ. „Wir erklären den Kindern, wie der Wald kommuniziert. Wenn sie einmal unter einer Fichte stehen, die ein laut vernehmliches Knarzen von sich gibt, stehen sie alle mit offenen Mündern da und sind völlig fasziniert.“

So geht es dem Wald in Solingen

Es geht darum, Kinder für die Natur zu begeistern und selbst dabei, ein bisschen Kind bleiben zu dürfen.

Patrick Emons, Natur- und Landschaftsführer

Auf ihrem Inspektionsgang kommen sie an einem Fichtentorso vorbei. „Nicht alle Fichten werden gefällt“, erzählen die beiden. „Totholz ist ein wichtiger Lebensraum. Wenn man nicht in den Wald eingreift, regeneriert er sich selbst.“ Patrick Emons zeigt ein Stück toter Fichtenrinde – und tatsächlich ist ein Borkenkäfer bei seiner zerstörerischen Arbeit zu sehen.

Mitten im Wald, etwas abgelegen von den Wanderwegen, steht das Forscherzelt der geheimen Naturschutzbehörde aus Holz, in dem die Kinder ihre Erkenntnisse bearbeiten werden. „Wir gehen mit Herz und Kopf an unsere Touren heran“, sagt das Guide-Team. „Es gibt heutzutage kaum Wichtigeres, als Kindern die Natur nahezubringen.“

Alle Infos zu den Waldtouren

Das Ferienprogramm von Bergisch Erlebnis für Kinder von sechs bis zwölf Jahren wird vom 11. bis zum 14. April täglich von 10 bis etwa 13 Uhr stattfinden. Es besteht aus insgesamt vier unterschiedlichen Touren. Treffpunkt ist jeweils der große Parkplatz an der Hackenberger Straße 109 in Remscheid. Waldtaugliche Kleidung wird für die Kinder empfohlen. Leichter Regen sollte nicht hinderlich sein. Bei starkem Dauerregen entscheidet das Guide-Team kurzfristig, ob die Touren stattfinden können.
bergisch-erlebnis.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sex-Videos: Strafe für 19-Jährigen
Sex-Videos: Strafe für 19-Jährigen
Japantag: So voll und so schön wie nie
Japantag: So voll und so schön wie nie
Japantag: So voll und so schön wie nie
Bunte Bilder an den Wupperwänden
Bunte Bilder an den Wupperwänden
Bunte Bilder an den Wupperwänden
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht
Mountainbiker nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik gebracht

Kommentare