Stromversorgung

Bayer nimmt bald Schornstein in Betrieb

Nach dem Kreuz schwebte ein Schornstein ein. Archivfoto: Bayer
+
Nach dem Kreuz schwebte ein Schornstein ein.

Im Februar wurde im Bayer-Werk an der Wupper in Wuppertal ein 45 Meter hoher Schornstein in einem Betrieb montiert.

Wuppertal. Dieser ist das weithin sichtbare Anlagenteil von zwei neuen Gasmotoren. Sie dienen der Eigenproduktion von Strom – insbesondere für den Fall, dass es zu einem langfristigen Stromausfall im öffentlichen Netz kommt. 

Die Vorbereitung für die Inbetriebnahme des Schornsteins und der Gasmotoren laufen laut Bayer in dieser Woche an, um die Anlage auf den Betrieb vorzubereiten. Die Maßnahme ist eingebettet in ein Konzept zur sicheren Stromversorgung von Anlagen, Servern und Analysegeräten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ampel bei Unfall schwer beschädigt
Ampel bei Unfall schwer beschädigt
Ampel bei Unfall schwer beschädigt
Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Aralandia: Besucher des Grünen Zoos sind erstmals auf Augenhöhe mit den Aras
Aralandia: Besucher des Grünen Zoos sind erstmals auf Augenhöhe mit den Aras
Aralandia: Besucher des Grünen Zoos sind erstmals auf Augenhöhe mit den Aras
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare