Automatenbetrug: Polizei sucht Männer

-
+
-

Wuppertal Nachdem ein Wuppertaler wohl einem Geldautomatenbetrug zum Opfer gefallen ist, fahndet die Polizei nach drei Männern, die damit im Zusammenhang stehen könnten. Nach Polizeiangaben erstattete ein Mann aus Wuppertal am 3. Februar vergangenen Jahres Anzeige wegen eines Betruges mit seiner EC-Karte. Er hatte zuvor an einem Bankautomaten in der Straße Kleeblatt Geld abgehoben, die EC-Karte jedoch nicht wieder ausgeworfen bekommen.

Ein englischsprachiger Mann sprach ihn daraufhin an und schilderte ihm, dass ihm dasselbe ebenfalls passiert sei. Offenbar eigneten sich die Täter die EC-Karte des Geschädigten nach dessen Verlassen des Kassenraumes an. Im Nachgang stellten sich nämlich zwei widerrechtliche Abbuchungen vom Konto des Wuppertalers heraus. „Die Limits an solchen Automaten wurden dabei ausgeschöpft“, sagte ein Polizeisprecher. Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe und fahndet öffentlich nach dem englischsprachigen Mann und zwei weiteren Männern, die sich am Tattag im Kassenraum aufhielten. Zeugenhinweise: Tel. (0202) 284-0.

-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Baby-Biber in Beyenburg haben die Flut überlebt
Hilden ist stolz auf seine Einkaufsmeile
Hilden ist stolz auf seine Einkaufsmeile
Hilden ist stolz auf seine Einkaufsmeile
Schwer verletzter Junge nach Verkehrsunfall
Schwer verletzter Junge nach Verkehrsunfall
Schwer verletzter Junge nach Verkehrsunfall
Woher kommt die Bezeichnung „Dellmänner“?
Woher kommt die Bezeichnung „Dellmänner“?
Woher kommt die Bezeichnung „Dellmänner“?

Kommentare