Sieben Stunden lang dicht zwischen Remscheid und Wermelskirchen

Autobahn A1 zwischen Köln und Dortmund: Samstag Vollsperrung bei Remscheid

An den kommenden beiden Wochenenden stehen Vollsperrungen der A 1 an. Symbolfoto: dpa
+
An den kommenden beiden Wochenenden stehen Vollsperrungen der A 1 an. Symbolfoto: dpa

Vollsperrung der Autobahn A1 zwischen Wermelskirchen und Remscheid in beiden Richtungen: Zwischen Köln und Dortmund muss eine Brücke saniert werden.

Remscheid. Am Wochenende wird eine wichtige Autobahnverbindung in Nordrhein-Westfalen für sieben Stunden gesperrt: Betroffen ist die A1 zwischen Wermelskirchen und Remscheid in beiden Fahrtrichtungen. Bereits ab Samstagabend wird es Behinderungen geben, wenn ab 20 Uhr der erste Fahrstreifen gesperrt wird.

Die Vollsperrung beginnt dann am Samstag, 5. Juni um 22 Uhr - und soll bis Sonntag, 5 Uhr, andauern. Eine zweite Sperrung ist bereits für das kommende Wochenende (12./13. Juni) angesetzt.

A1: Vollsperrung zwischen Remscheid und Wermelskirchen am Samstag ab 22 Uhr

Es ist eine der vielbefahrenen Autobahnstrecken in NRW: Rund 75.000 Autos und Lkw fahren hier täglich - Tendenz steigend. Das jedenfalls geht aus der Verkehrszählung 2015 der Autobahn GmbH hervor; inzwischen dürften die Zahlen noch höher liegen. Die Vollsperrung wurde daher bewusst in die Nacht von Samstag auf Sonntag gelegt - eine der verkehrsärmsten Zeiten, bestätigt Sebastian Bauer, Sprecher bei der Autobahn GmbH. Trotzdem dürfte auf den Umleitungsstrecken viel mehr als sonst los sein. Zuletzt hatte eine geplante Sperrung an dieser Stelle aber wesentlich länger gedauert als geplant*.

Grund für die Sperrung sind Vorarbeiten zur Sanierung der Gewölbebrücke Hünger in Wermelskirchen. 83 Jahre alt ist das imposante Bauwerk inzwischen - für den Verkehr von heute muss sie von Grund auf erneuert werden. Nur der charakteristische Bogen bleibt erhalten. Die Bauarbeiter müssen dazu nicht nur in schwindelnden Höhen arbeiten. Sie kämpfen auch mit einer Vielzahl von Kabeln: Durch die Brücke verlaufen auch jede Menge Strom- und Glasfaserkabel sowie weitere Versorgungsleitungen. Und die müssen während der gesamten Bauzeit weiter funktionieren.

Vollsperrung der A1 bei Remscheid: Das ist der Zeitplan

Vollsperrung an den beiden kommenden Wochenenden (5./6.6 und 12./13.6) - jeweils in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 22 bis 5 Uhr. In dieser Zeit bleibt die A1 zwischen Wermelskirchen und Remscheid in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Bereits ab 20 Uhr stehen den Verkehrsteilnehmern in beiden Fahrtrichtungen nur noch zwei von drei Fahrspuren zur Verfügung und ab 21 Uhr ist nur noch eine Fahrspur frei.

A1 zwischen Remscheid und Wermelskirchen: Das sind die Umleitungen

Umleitungen sind über die B51 ausgeschildert, teilt die Autobahn GmbH mit. In Fahrtrichtung Köln erfolgt diese mittels „Roter Punkt“-Beschilderung, in Fahrtrichtung Dortmund sollte der Bedarfsumleitung „U55“ (blaue Tafeln) gefolgt werden.

Auch interessant: Verfolgungsjagd über A1 endet bei Burscheid - Strecke wieder frei

Baustelle: Deshalb muss die A1 gesperrt werden

Unterhalb der Brücke Hünger baut die Autobahn GmbH Rheinland eine große Gerüstkonstruktion auf. Die ersten Teile des Gerüstes, das schwindelerregende Höhen erreicht, stehen bereits. Die Brücke Hünger überspannt die A1 und sorgt dafür, dass die Arbeiter alle Fugen erreichen können, und sie schützt alle Verkehrsteilnehmer vor möglicherweise herabfallenden Teilen. Nun werden an diesen Wochenenden lange Stahlträger in der Gerüstkonstruktion platziert werden. Im Anschluss an diese Arbeiten startet die Sanierung des Bauwerks mit der Verlegung der Versorgungsleitungen. Die Bauarbeiten sollen bis Sommer 2022 andauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Museumsbahn ist erneut Ziel von Metalldieben
Museumsbahn ist erneut Ziel von Metalldieben
Museumsbahn ist erneut Ziel von Metalldieben
Schwer verletzter Junge nach Verkehrsunfall
Schwer verletzter Junge nach Verkehrsunfall
Schwer verletzter Junge nach Verkehrsunfall
Mordkommission ermittelt nach Prügelei mit zwei Schwerverletzten
Mordkommission ermittelt nach Prügelei mit zwei Schwerverletzten
Mordkommission ermittelt nach Prügelei mit zwei Schwerverletzten
Yvonne Weising ist die erste Müllwerkerin bei der AWG Wuppertal
Yvonne Weising ist die erste Müllwerkerin bei der AWG Wuppertal
Yvonne Weising ist die erste Müllwerkerin bei der AWG Wuppertal

Kommentare