Unfall

Auto kracht in Einfamilienhaus

Der Mercedes blieb in der Hauswand eines Einfamilienhauses am Damaschkeweg stecken. Foto: Tim Oelbermann
+
Der Mercedes blieb in der Hauswand eines Einfamilienhauses am Damaschkeweg stecken.

Wuppertal. Die Bewohnerin schlief im Nebenzimmer.

Die Fahrt eines Mercedes endete in der Nacht auf Mittwoch in einer Hauswand. Gegen 0.25 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu der Unfallstelle am Damaschkeweg in Elberfeld gerufen.

Nach Angaben der Polizei war der Pkw mit drei Insassen talwärts unterwegs gewesen, als der Fahrer in einer Kurve die Kontrolle verlor. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr Poller, Zäune sowie Blumenkästen und fuhr ins Wohnzimmerfenster des Einfamilienhauses. Ein Zeuge informierte die Polizei. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte steckte der Pkw in der Hauswand.

Die 77-jährige Bewohnerin des Hauses schlief im Nebenraum und blieb unverletzt. Die Insassen hatten das Fahrzeug selbstständig verlassen können, sie waren leicht verletzt.

Die 32-jährige Mitfahrerin hatte auf der Rückbank gesessen, von den beiden männlichen Insassen, 25 und 29 Jahre alt, bekannte sich keiner als Fahrer.

Wuppertal: Die Männer mussten ihre Führerscheine abgeben

Weil die Polizei Alkoholgeruch bemerkte, nahm sie von den Männern Blutproben und entzog ihnen die Führerscheine. Das Auto stellte die Polizei nach der Bergung sicher. Das Verkehrskommissariat Wuppertal hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Ein Sachverständiger begutachtete den Gebäudeschaden. Die Feuerwehr stützte die beschädigte Außenwand ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Die Pina Bausch Foundation macht den Anfang
Die Pina Bausch Foundation macht den Anfang
Die Pina Bausch Foundation macht den Anfang
Im alten Bahnhof Feste feiern
Im alten Bahnhof Feste feiern
Im alten Bahnhof Feste feiern

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare