Ersatzteile fehlen

Schwebebahn: Aufzug-Arbeiten verzögern sich

Wuppertals Wahrzeichen: die Schwebebahn. Archivfoto: afi
+
Wuppertals Wahrzeichen: die Schwebebahn.

Wuppertal. Die Aufzüge von drei Schwebebahnstationen sollten im Oktober ausgetauscht werden.

Die Arbeiten verzögern sich jedoch. Die beauftragte Firma BAF Aufzugtechnik aus Schwerin habe Probleme mit der Beschaffung von Ersatzteilen, sagt Holger Stephan, Sprecher der Stadtwerke. Eine Verzögerung bis November sei schon offensichtlich. „Ob wir in diesem Jahr noch Aufzüge beziehungsweise einen Aufzug erneuern, ist noch offen, mitten im Weihnachtsgeschäft wäre das auch nicht glücklich“, so Stephan.

Die Arbeiten sollen voraussichtlich fünf Wochen am Oberbarmer Bahnhof und am Alten Markt dauern, sieben Wochen am Hauptbahnhof. Währenddessen werden die Fahrgäste dort keinen Aufzug nutzen können. Der Austausch sei nötig geworden, weil die Aufzüge in die Jahre gekommen seien. Nach mehr als 20 Jahren Betrieb sei die Reparatur nicht mehr wirtschaftlich. Außerdem habe es an der Station in Oberbarmen einen Schaden durch das Hochwasser im Juli gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Burscheids Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40 000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40 000 Euro
Schockanruf: 87-Jährige übergibt 40 000 Euro
A 46-Arbeiten sollen im Sommer 2022 enden
A 46-Arbeiten sollen im Sommer 2022 enden
A 46-Arbeiten sollen im Sommer 2022 enden
Universität eröffnet neues Institut
Universität eröffnet neues Institut
Universität eröffnet neues Institut

Kommentare