Verwechslung

Impfzentrum in Remscheid: Ärzte spritzten falschen Impfstoff

Die Ampullen der Impfstoffe von Astrazeneca und Moderna ähnelten sich sehr, hieß es.
+
Die Ampullen der Impfstoffe von Astrazeneca und Moderna ähnelten sich sehr, hieß es.

Im Impfzentrum ist es zu einer Verwechslung des Impfstoffs gekommen.

Remscheid. Statt Moderna wurde elf Menschen bei der Zweitimpfung im Impfzentrum Astrazeneca verabreicht. Das berichtet Stadtsprecherin Viola Juric auf RGA-Nachfrage.

Einer der Betroffenen teilte dem RGA mit, Strafanzeige erstattet zu haben. Am 8. August sei er geimpft worden, am 10. August habe er in einem Schreiben der Stadtverwaltung davon erfahren, dass dies mit Astrazeneca geschehen sei. Astrazeneca habe er auf keinen Fall gewollt.

Die Verwechslung bei der Zweitimpfung habe für die betroffenen Personen keine negativen Folgen, erklärte der Leiter des Impfzentrums Guido Eul-Jordan. Er bezeichnete die Ursache als „menschliches Versagen“. Die Ampullen von Moderna und Astrazeneca ähnelten sich sehr und sollen nun in separaten Kühlschränken gelagert werden.

Zu den elf Verwechslungen ist es unter mehr als 120 000 Impfungen gekommen. Die Stadt hat die Betroffenen zwischenzeitlich angeschrieben und um Entschuldigung gebeten. zak

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Haan sperrt beschädigte Itter-Brücke
Haan sperrt beschädigte Itter-Brücke
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
„Aktenzeichen XY ungelöst“: Bankraubserie soll in Remscheid begonnen haben
Hako-Event-Arena schließt im Juli
Hako-Event-Arena schließt im Juli
Hako-Event-Arena schließt im Juli

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare