Blaulicht

Angriff in RE 1: Männer schlagen 53-Jährigen krankenhausreif

Blaulicht Polizei
+
Blaulicht Polizei

DÜSSELDORF Offenbar ohne jeden Grund sind mehrere Personen auf einen Fahrgast losgegangen. Der 53-Jährige erlitt schwere Verletzungen im Gesicht.

Ein 53-Jährige ist in der Nacht zu Samstag im RE 1 von Düsseldorf nach Duisburg von mindestens zwei Tätern grundlos mit Faustschlägen attackiert worden. Das teilte die Bundespolizei am Sonntag mit. Der habe noch versucht, Fotos von den Männern zu machen. Dabei sei ihm das Mobiltelefon aus der Hand geschlagen worden.

Beim Halt im Duisburger Hauptbahnhof flüchteten die Täter, die aus einer Gruppe von sieben Personen heraus agiert haben sollen, so die Polizei.

Bei der Anzeigenaufnahme habe der 53-Jährige über starke Schmerzen im Kopfbereich geklagt. Er hatte einen Nasenbeinbruch und suchte selbstständig ein Krankenhaus auf, erklärte die Polizei.

Videoauswertungen werden nach den Angaben der Polizei noch vorgenommen. Ein Strafverfahren aufgrund der gefährlichen Körperverletzung sowie der Sachbeschädigung sei eingeleitet worden. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Alte Synagoge bietet Führungen an
Alte Synagoge bietet Führungen an
Qiagen will in Hilden bleiben
Qiagen will in Hilden bleiben
Zauber-Weltmeister gewährt Blick hinter die Kulissen
Zauber-Weltmeister gewährt Blick hinter die Kulissen
Düsseldorf will Hotelschiff auf dem Rhein als Quarantäne-Station nutzen
Düsseldorf will Hotelschiff auf dem Rhein als Quarantäne-Station nutzen

Kommentare