Öffnung

Ab heute warten 51 Skulpturen auf Besucher

Skulpturenparkbesuche waren zuletzt im Herbst 2020 möglich. Foto: Cragg Foundation
+
Skulpturenparkbesuche waren zuletzt im Herbst 2020 möglich.

Wuppertal. Der Skulpturenpark Waldfrieden öffnet wieder – Ausstellungen folgen ab Ende März

Wuppertal. Der Krisenstab hat sein OK gegeben: Nach Von der Heydt-Museum und Grünem Zoo öffnet nun auch der Skulpturenpark Waldfrieden des Bildhauers Tony Cragg wieder seine Tore. Ab Freitag, 19. März, 11 Uhr, dürfen Besucher die 15 Hektar am Hesselnberg erkunden. Streng reglementiert nach Coronaschutzvorschriften – den erprobten aus dem letzten Jahr und den aktuell verschärften, wozu der medizinische Mund-Nasenschutz gehört. Besucher werden in vorgebuchten Zeitblöcken in den Park gelassen, damit sich dort nie mehr als 250 gleichzeitig aufhalten.

Projektmanagerin Petra Lückerath und Geschäftsführer Michael Mader freuen sich, dass dann 138 Tage zwangsweisen Stillstands beendet sind. Die drei Ausstellungshallen bleiben aber noch kurze Zeit geschlossen.

Das vergangene Jahr endete still. Etwa 30 000 Besucher hatten die große Sean Scully-Ausstellung gesehen von Mai bis Oktober – es hätten mehr werden können, wenn nicht der November und der Dezember coronabedingt weggefallen wären.

Außerdem wurde 2020 der Park aufgerüstet: An die zehn neue Skulpturen wurden aufgestellt - vier von Tony Cragg, eine von Scully, weitere von Miro oder Rückriem - so dass die Besucher jetzt 51 Objekte anschauen können. Dabei auch einen neuen Weg im oberen Gelände ausprobieren können. Die Umgestaltung war notwendig geworden, weil Sturmschäden, Trockenheit und Borkenkäfer die Fichten angegriffen hatten.

Bald abgeschlossen sind die Aufbauarbeiten zweier neuer Ausstellungen. Am 28. März öffnet „Perpetual Motion“, die in zwei Hallen über 20 Exponate von Joseph Beuys präsentieren wird. Die in den Jahren 1949 bis 1985 entstandenen Arbeiten stammen aus Privatsammlungen. Ab 17. April werden auch „Pieces“ von Leunora Salihu in der oberen Halle und auch im Park zu sehen sein. Die Meisterschülerin von Tony Cragg wurde 1977 in Pristina (Kosovo) geboren und lebt heute in Düsseldorf. Beide Ausstellungen enden am 20. Juni.

Während Wilhelm Mundts „Trashstones“ auf einen späteren Termin verschoben werden, steht vom 4. Juli bis 2. Januar 2022 der Park im Zeichen von Heinz Mack, Mitbegründer der international einflussreichen Zero-Gruppe.

Führungen zu den Ausstellungen oder verschiedenen Park-Themen gibt es vorerst nicht – wenn sie wieder erlaubt sind, gelten strenge Hygieneschutzregeln. -mws-

Anmeldung

Der Skulpturenpark öffnet ab 19. März wieder täglich (außer montags). Es gibt zwei Zeitfenster: 11-13.30 Uhr und 14-17.30 Uhr. Eine Voranmeldung ist nötig. Jahrestickets werden um die verlorenen Monate November bis März verlängert. Ausstellungen werden ohne besondere Aktivitäten eröffnet. Die Gastronomie beschränkt sich auf To-Go-Konsum.

skulpturenpark-waldfrieden.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ampel bei Unfall schwer beschädigt
Ampel bei Unfall schwer beschädigt
Ampel bei Unfall schwer beschädigt
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Fenster fliegen aus einem Wuppertaler Gebäude
Finanzsituation könnte der Bundesgartenschau im Weg stehen
Finanzsituation könnte der Bundesgartenschau im Weg stehen
Finanzsituation könnte der Bundesgartenschau im Weg stehen
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof
Supagolf lockt an den Mirker Bahnhof

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare