Einsatz

Tödlich verletzt: Fußgänger wird auf der A1 von Pkw erfasst

Auf der Bundesautobahn 1 ist ein Fußgänger vor einen Audi gelaufen.
+
Auf der Bundesautobahn 1 ist ein Fußgänger vor einen Audi gelaufen.

Am Donnerstagmorgen ist gegen 9 ein bislang nicht identifizierter Fußgänger auf der Bundesautobahn 1 hinter dem Autobahnkreuz Leverkusen vor einen Audi gelaufen und tödlich verletzt worden.

Zeugen hatten berichtet, dass der Mann zunächst versucht hatte, sich vom Seitenstreifen aus vor einen Lkw zu werfen. Danach sei er weiter bis zum zweiten Überholstreifen gelaufen, wo ihn dann der Audi trotz Vollbremsung erfasste.

Für die Arbeiten der Rettungskräfte und zur Unfallaufnahme durch die Kölner Polizei wurde die BAB 1 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Kreuz Leverkusen und der Anschlussstelle Burscheid bis gegen 12.15 Uhr voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
Kreuz Hilden: A 46 erneut voll gesperrt
„Auch Schokolade kann bei Erkältung helfen“
„Auch Schokolade kann bei Erkältung helfen“
„Auch Schokolade kann bei Erkältung helfen“
Leo-Theater trennt sich von Thorsten Hamer
Leo-Theater trennt sich von Thorsten Hamer
Leo-Theater trennt sich von Thorsten Hamer

Kommentare