3700 Zuschauer kommen zur Seebühne

Düsseldorf Eine positive Bilanz ziehen die Macher des 8. Asphalt-Festivals, das am Sonntag nach elf Tagen mit Theater, Performances, Konzerten, Lesungen und Stücken für Familien zu Ende gegangen ist. Aufgrund der Corona-Pandemie hatten die Festivalleiter Christof Seeger-Zurmühlen und Bojan Vuletic die Sonder-Edition „Asphalt auf See“ realisiert: ein intimes Open-Air-Festival im öffentlichen Raum für ein kleines Publikum von bis zu 96 Menschen pro Vorstellung. Das Hauptprogramm fand auf einer schwimmenden Seebühne am Schwanenspiegel statt, die Gäste saßen in Liegestühlen und auf Bänken am Ufer und verfolgten das Bühnengeschehen über Kopfhörer. Zu den 42 Veranstaltungen des Festivals vom 9. bis 19. Juli 2020 kamen nach Angaben des Veranstalters 3700 Zuschauer. Das Festivalprogramm umfasste 23 Produktionen, darunter vier Uraufführungen. Das nächste Asphalt-Festival im Sommer 2021 soll nach bisherigen Planungen wieder nach gewohnten Konzept stattfinden, an verschiedenen Orten der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Urteil zum DOC: Oberverwaltungsgericht hält Bebauungsplan der Stadt für unzulässig
Urteil zum DOC: Oberverwaltungsgericht hält Bebauungsplan der Stadt für unzulässig
Urteil zum DOC: Oberverwaltungsgericht hält Bebauungsplan der Stadt für unzulässig
Wuppertal taucht wegen Adolphe Binder im Schwarzbuch auf
Wuppertal taucht wegen Adolphe Binder im Schwarzbuch auf
Wuppertal taucht wegen Adolphe Binder im Schwarzbuch auf
Zweiter Springmann-Prozess: Urteil fällt
Zweiter Springmann-Prozess: Urteil fällt
Zweiter Springmann-Prozess: Urteil fällt
A 46: Lkw kippt um
A 46: Lkw kippt um

Kommentare