Kriminalität

23-Jähriger am Wuppertaler Wall niedergestochen - Täter in Untersuchungshaft

Die Polizei war am Dienstagabend im Einsatz.
+
Die Polizei war am Dienstagabend im Einsatz.

Wuppertal. Das Opfer wurde von mehreren Männern angegriffen. Zunächst bestand Lebensgefahr.

+++ 9. Mai, 11.40 Uhr +++ Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Wuppertal. Nachdem ein 23-Jähriger am vergangenen Mittwoch am Wall in Wuppertal mehrere Stichverletzungen erlitten hatte, konnte am 6. Mai laut Polizei ein Tatverdächtiger identifiziert werden. Das teilte die Polizei am Montagmittag mit.

Der 18-Jährige stellte sich selbst der Polizei, heißt es in einer Mitteilung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft
wurde er einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft gegen ihn anordnete.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei zu weiteren Tatbeteiligten dauern an.

Unsere Meldung vom 4. Mai

Ein 23-jähriger Mann ist am Dienstagabend gegen 20 Uhr an der Bushaltestelle „Wall/Museum“ in Wuppertal-Elberfeld niedergestochen worden. Dabei erlitt er lebensgefährliche Stichverletzungen im Oberkörperbereich.

Mehrere Männer hatten das Opfer attackiert. Die mutmaßlichen Täter flüchteten, während der junge Mann zunächst von Passanten, dann von Rettungskräften und später stationär im Krankenhaus versorgt wurde. Eine Lebensgefahr besteht zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der 0202 / 284 0 bei der Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sex-Videos: Strafe für 19-Jährigen
Sex-Videos: Strafe für 19-Jährigen
Neue Rampe für Radler und Fußgänger
Neue Rampe für Radler und Fußgänger
Neue Rampe für Radler und Fußgänger
An der Bergischen Uni ist Platz für jedes Alter
An der Bergischen Uni ist Platz für jedes Alter
An der Bergischen Uni ist Platz für jedes Alter
Chempark: Uni zeigt Ausstellung zur Explosion
Chempark: Uni zeigt Ausstellung zur Explosion
Chempark: Uni zeigt Ausstellung zur Explosion

Kommentare